Amigurumi – Gehäkelte Körper unsichtbar verschließen

Amigurumi - Verbleibende Öffnung verschließen - Anleitung - HäkelanleitungIn dieser Amigurumi Anleitung zeige ich dir, wie du gehäkelte Körper unsichtbar verschließen kannst. Nachdem du die letzte Runde eines Amigurumi gehäkelt hast, bleibt eine kleine Öffnung. Wie du die verbliebene Öffnung eines gehäkelten Amigurumis unsichtbar verschließen kannst, zeige ich dir hier.

Anleitung: Amigurumi – Gehäkelte Körper unsichtbar verschließen

gehäkeltes Amigurumi nach letzter Runde schließen - Anleitung - HäkelanleitungEs ist garnicht schwer gehäkelte Körper unsichtbar zu verschließen, denn es kommt nur auf die richtige Technik an. Diese Technik zum Schließen von Körpern beruht auf dem selben Prinzip wie der Fadenring in der ersten Runde. Durch die letzte Runde wird nachträglich ein Ring gezogen und zusammen gezogen. Anschließend wird der Faden gesichert und verstochen und du bist auch schon fertig. Nun aber langsam von Anfang an.

Amigurumi Körper beenden

Amigurumi - verbleibende Öffnung verschließen - Anleitung - HäkelanleitungBevor du dein Amigurumi verschließen kannst, musst du es natürlich bis einschließlich der letzten Runde fertig gehäkelt haben. Ich habe hier eine Kugel gehäkelt und nach der letzten Runde habe ich den Faden großzügig abgeschnitten und die Schlaufe lang gezogen. Wie gewohnt bleibt eine kleine Öffnung, die nun mit dem Fadenende geschlossen wird.

Maschen mit Fadenende auffädeln

Amigurumi - gehäkelte Körper unsichtbar verschließen - Anleitung - HäkelanleitungDazu fädelst du das Fadenende in eine stumpfe Stopfnadel (Wollnadel).

Amigurumi - letzte Runde schließen - Anleitung - HäkelanleitungNun ziehst du den Faden mit der Nadel immer von vorn nach hinten durch das vordere Maschenglied jeder Masche.

Amigurumi - Verbleibende Öffnung verschließen - Anleitung - HäkelanleitungMan sieht die Maschen zum Ende der Runde immer schlechter, da das Fadenende und das Häkelstück normalerweise die selbe Farbe haben. Daher ist es sehr hilfreich die Maschen mitzuzählen oder du lässt einfach nach der letzten Runde den Markierfaden drin, wie ich es hier getan habe.

Maschen der Öffnung zusammen ziehen

Amigurumi Körper schließen - Anleitung - HäkelanleitungSobald du alle vorderen Maschenglieder aufgefädelt hast, ziehst du sie zusammen. Die Öffnung sollte sich nun schön verschließen. Allerdings hebt sich die letzte Runde noch immer nach oben.

Letzte Runde nach innen ziehen

Amigurumi häkeln - Körper verschließen - Anleitung - HäkelanleitungNun stichst du mit der Nadel in die Mitte der Öffnung und dann durch eine Masche ein paar Runden weiter außen.

Amigurumi - Loch nach letzter Runde schließen - Anleitung - HäkelanleitungDrücke nun mit dem Daumen auf die die gehobene Runde und ziehe gleichzeitig das Fadenende straff. So wölbt sich die letzte Runde schön nach innen.

Fadenende sichern

Amigurumi - Häkelfigur - Öffnung schließen - Anleitung - HäkelanleitungAnschließend ziehst du den Faden wieder durch die selbe Masche neben die letzte Runde. Damit sich die Öffnung nicht wieder lockert, ist es wichtig das Fadenende nahe bei der Öffnung zu sichern. Ziehe den Faden wieder leicht straff, jedoch ohne die letzte Runde wieder anzuheben.

Amigurumi - gehäkelte Kugel schließen - Anleitung - HäkelanleitungStich mit der Nadel in eine Schlaufe einer Masche und mach einen Knoten.

Amigurumi Öffnung zu nähen - Anleitung - HäkelanleitungStich wieder in die selbe Schlaufe und mach einen Knoten. Wiederhole das noch einmal. Damit hast du nun 3 Knoten übereinander gemacht.

Amigurumi nach letzter Runde zu nähen - Anleitung - HäkelanleitungJetzt stichst du mit der Nadel in ein Loch neben dem Knoten und ziehe den Faden wieder nach außen.

Amigurumi - Faden verstechen - Anleitung - HäkelanleitungNun ziehst du am Fadenende bis die Knoten in das Loch rutschen.

Amigurumi - Fadenende verstechen - Anleitung - HäkelanleitungManchmal musst du hier ein wenig nachhelfen. Dazu drückst du den Knoten mit der Häkelnadel nach innen.

Fadenende verstechen und abschneiden

Amigurumi Faden sichern - Anleitung - HäkelanleitungVerstich den Faden nun nach innen in den Amigurumi Körper. Wenn du fertig bist ziehst du den Faden leicht heraus, hältst ihn etwas unter Spannung und schneidest ihn über den Maschen ab. Achte dabei darauf nicht versehentlich in das Häkelstück zu schneiden.

Durch leichtes Kneten des Amigurumi verschwindet das Fadenende von ganz allein im Amigurumi Körper. Wenn nicht kannst du es auch mit der Häkelnadel nach innen ziehen oder drücken.

Ergebnis bewundern 😉

gehäkeltes Amigurumi nach letzter Runde schließen - Anleitung - HäkelanleitungWie du siehst ist die Kugel nun schön verschlossen und keine Öffnung mehr zu sehen.

Amigurumi - Fadenende sichern - Anleitung - HäkelanleitungIm Vergleich dazu die Seite mit dem Fadenring. Diese Technik funktioniert natürlich auch für alle anderen Amigurumi Körper und du kannst gehäkelte Körper nun ganz einfach unsichtbar verschließen.

Sonntag, 31. August 2014, 14:25 Uhr - FP4Lisa - © Ribbelmonster - https://ribbelmonster.de/

Dein Kommentar

Your email address will not be published.Mit * markierte Felder werden benötigt.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Comments

oma macht das schon Hallo Lisa, so schön habe ich das noch nie gemacht, allerdings häkle ich meist Figuren, bei denen dann noch ein Kopf darauf kommt, da sieht man das Ende nicht mehr. Was mir etwas zu schaffen macht, beim Kugeln häkeln, dass bei den Abnahmen immer gerne eine lockere Masche entsteht, obwohl ich das Garn schon 3x um den Finger gewickelt hab, dass ales schön fest wird. Beim Stopfen sieht man dann ein bisschen Füllwatte durch, das ärgert mich natürlich. Gibt es dafür eine Lösung? Liebe Grüße Nähoma Sonntag, 31. August 2014 - 16:44

    FP4Lisa Hallo Nähoma, wenn die letzte Öffnung verdeckt wird, muss man es auch mit der Schönheit nicht übertreiben. Aber oft bleibt die letzte Öffnung auch sichtbar und dann macht sich diese Technik auch bezahlt. Wenn du mal eine lockere Masche hast und die Füllung wirklich durch scheint, kannst du diese noch nachträglich verschließen. Dazu nähst du die Masche einfach von innen mit einem Stück Garn zusammen oder verwendest dazu gleich das Fadenende der letzten Öffnung. Du solltest das Garn aber nicht 3 mal um den Finger wickeln, da dein Garnfinger sonst irgendwann krumm wird. Wenn du dazu neigst zu locker zu häkeln, solltest du lieber auf eine kleinere Nadelstärke ausweichen. Für gefüllte Körper sollte man ohnehin immer die kleinste oder manchmal sogar eine kleinere Nadelstärke verwenden, als auf der Garnbanderole vorgeschrieben. Ich hoffe das hilft dir so weit. LG Dienstag, 2. September 2014 - 12:27

Sarah Vielen Dank für deine tollen Anleitungen! Sie sind alle durchweg sehr schön gemacht und sehr hilfreich. Ich wollte fragen, ob es sich hier bei Knoten einfach darum handelt, den Faden durch die Schlaufe zu ziehen und dann straff zu ziehen und das dann 3x ? LG Sarah Donnerstag, 22. Januar 2015 - 07:35

    FP4Lisa Hallo Sarah, genau so weit nicht anders angegeben, handelt es sich um diesen herkömmlichen Knoten. Vielen Dank für dein Lob und viel Spaß beim häkeln. LG Montag, 26. Januar 2015 - 19:19

Iris Hallo :-) habe gerade den Körper eines Amigurumis fast fertig, ausgestpft und Faden durch gezogen, vernäht habe ich ihn noch nicht... Mir ist aber jetzt eingefallen, dass ich den Anfangsfaden vergessen habe zu vernähen :-/ soll ich die letzten Runden ribbeln und die Watte nochmals raus tun und den Faden vernähen oder hält oder hält das auch so? Möchte natürlich nicht, dass das Ganze dann aufgeht :-/ Vielleicht kannst du mir weiterhelfen :-) Lg Iris Mittwoch, 2. Dezember 2015 - 12:59

Iris Foetsetzung: oder hält das auch so? Möchte natürlich nicht, dass das Ganze dann aufgeht :-/ Vielleicht kannst du mir weiterhelfen :-) Lg Iris Mittwoch, 2. Dezember 2015 - 13:01

Lea Hallo, Wie wird in Faden nach innen verstochen? Danke und liebe Grüße! Samstag, 1. Juli 2017 - 10:59

    FP4Lisa Hallo Lea, schau dir die Bilder noch einmal genau an. Ich denke du hast da einen Schritt übersehen. Der Faden wird durch die Öffnung in der Mitte nach innen verstochen. LG Mittwoch, 1. November 2017 - 13:50