Ribbelmonster » Magazin » Kaffeeklatsch » Das Rom der Anleitungen für Handarbeiten

Durch das Internet werden Anleitungen nun nicht mehr nur in Zeitschriften, Büchern und direkt von Mensch zu Mensch überliefert, sondern man findet nun auch zahlreiche Anleitungen online zum Kauf oder auch kostenlos. Doch so unterschiedlich, wie wir alle sind, so unterschiedlich nutzen wir auch die verschiedenen Quellen.

Mein Rom der Anleitungen für Handarbeiten

Auch wenn ich mir selbst Anleitungen ausdenke, lebe ich in dieser Hinsicht nicht ganz autark. Denn um Anregungen für neue Ideen zu finden, muss ich auch immer wieder über den eigenen Tellerrand schauen. So erfahre ich nicht nur was gerade im Trend ist, sondern bekomme auch wichtige Inspirationen und Hinweise für die Umsetzung eigener Projekte.

Dabei hilft mir das Internet, denn es ist für mich immer sofort erreichbar. Ich erwische mich dann sehr oft dabei, wie ich in kleinen Blogs hängen bleibe. In manchen Gruppen und Netzwerken findet man beachtliche Sammlungen von Anleitungen und zahlreiche Garnhersteller haben große Portale aufgebaut.

Aber ich blättere auch noch gern durch eine Zeitschrift oder ein Buch. Deshalb ist es für mich schon fast zu einem Ritual geworden, nach dem Einkauf zumindest kurz durch das Regal im Zeitungsladen zu stöbern.

Wie ihr seht hat bei mir das Internet die klassischen Medien nicht ganz abgelöst, denn ich nutze beziehe Anleitungen und Anregungen nach wie vor aus Zeitungen und Büchern, wie auch aus dem Internet!

Mach mit beim Ribbelmonster Kaffeeklatsch!

Wie ist das bei euch? Kauft ihr noch Zeitschriften und Bücher oder beschränkt ihr euch nur noch auf das Internet? Habt ihr es euch vielleicht gänzlich abgewöhnt Anleitungen zu kaufen und verwendet nur noch kostenlose Anleitungen? Was sind eure Lieblingsquellen für Anleitungen? Teilt doch bitte eure liebsten Quellen über die Kommentarfunktion mit uns!

[yop_poll id=“1″]

Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Stimme abgebt. Danach dürft ihr natürlich noch fleißig kommentieren oder von eurem Blogbeitrag auf diesen Ribbelmonster Kaffeeklatsch verweisen.

26. Januar 2015, 20:00 Uhr - FP4Lisa - © Ribbelmonster - https://ribbelmonster.de/

Dein Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.Mit * markierte Felder werden benötigt.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Comments

Rennratterl Ich bin total von Deiner Seite begeistert! Danke für die tollen Tipps und Anleitungen! LG aus Felixdorf/Österreich Renate 27. Januar 2015 - 08:39

FP4Lisa Hallo Renate, vielen Dank für dein Lob und weiterhin viel Freude mit den Anleitungen. LG 27. Januar 2015 - 14:39

Bianka hallo! Also ich hole mir die meisten Anleitungen aus dem Internet und versuche, zugegebenermaßen, auch, es möglichst kostenlos zu bekommen. Wenn ich allerdings mal besonders schöne Dinge finde, die ich unbedingt nachmachen will, dann darf das auch mal ein bisschen was kosten. Wenn ich Zeit habe, stöbere ich auch gerne mal im Handarbeitsladen und es kann auch vorkommen, dass ich mir mal ein Buch oder Heft kaufe, allerdings eher selten, da ich meisten nur ein oder zwei Sachen daraus machen möchte und mir dann das ganze Heft dafür zu teuer ist. Ich bin sehr froh, dass Du dir hier die Arbeit machst und die ANleitung kostenlos zur Verfügung stellst! Danke! :-) 28. Januar 2015 - 22:35

LadyD. Der Kaffeeklatsch ist echt eine tolle Idee! Wenn ich inspiration suche oder eine kostenlose Anleitung suche, dann bediene ich mich dem Internet. Dennoch stöbere ich regelmäßig in Zeitschriften und Büchern, die ich dann auch kaufe, auch wenn manchmal nur eine Anleitung dabei ist, die ich dann auch mal nacharbeiten möchte. Für mich ist es irgendwie wichtig etwas in den Händen zu halten, wenn ich dafür Geld bezahle. Dennoch finde ich es ok, wenn sich jemand Mühe und Arbeit macht um eine Anleitung zu erstellen und dafür dann auch Geld verlangt. LG LadyD. 1. Februar 2015 - 19:27

Anja Hi Lisa! Ich hole mir alle meine Anleitungen aus dem Internet. Meist sind es kostenlose Muster, ab und zu Kaufe ich aber auch eins, z.B. bei etsy. Ich hab mich dabei auf englische Anleitungen spezialisiert, weil es viel mehr englische Anleitungen umsonst gibt. Eine meiner Lieblingsadressen ist dabei http://www.mooglyblog.com Gruß Anja 5. Februar 2015 - 07:22

FP4Lisa Hallo Anja, danke für den tollen Link. Ich kenne den Blog bereits und finde ihn auch sehr gut. Ich kann nur bestätigen, das es sehr viele englische Anleitungen gibt, aber es versteht leider nicht jeder von uns Englisch. Aber ich bin mir sicher es wird den ein oder anderen geben, der den Moogly Blog neu entdecken wird. Danke! 7. Februar 2015 - 16:50

Karin Naja, es kommt immer darauf an, was ich gerade machen möchte. Bei Kleidungsstücken wähle ich lieber Zeitschriften, die ich kaufe. Bei Amigurumis reicht mir oftmals schon ein Bild, wonach ich arbeiten kann. Aber natürlich schaue ich auch nach kostenlosen Anleitungen. Oft bekomme ich dort dann Hilfen, die ich für meine eigenen Anleitungen umsetzen kann. Und da ich ja (bedingt durch meine eigenen Erfahrungen) weiß, wie viel Arbeit in einer Anleitung stecken kann, finde ich es auch vollkommen legitim, wenn dafür bezahlt werden muss. Deine Website finde ich total klasse. Ach übrigens...ich arbeite auch viel nach englischen Anleitungen und mir hat das hier echt super geholfen... http://www.grannys-garret.com/terminology/haekelterm_us-dt.pdf 27. April 2015 - 09:43

FP4Lisa Hallo Karin, mit ein bischen Übung geht ist das Arbeiten nach Fotos auch wirklich einfach. Aber für einen Anfänger und für Leute, die diesen Blick dafür nicht haben, sind Anleitungen wirklich sehr wichtig. Es ist schön das du zu schätzen weißt, wie viel Arbeit so eine Anleitung macht und sie deshalb entsprechend honorieren magst. Ich finde halt immer nur schade, das so viele Menschen derart gierig sind und alles als selbstverständlich sehen, nach kostenlosen Anleitungen schreien und sich über Werbeeinblendungen beschweren. Sowas macht mich oft sehr wütend, aber das kennst du wahrscheinlich und man kann nur versuchen diese Dinge zu ignorieren, sonst würde einem ganz schnell die Lust am Anleitung schreiben verloren gehen. Danke für deinen Link, deine Seite habe ich übrigens auch schon angeschaut und die vielen tollen Sachen bewundert. LG 27. April 2015 - 14:48

Karin Hallo Lisa, vielen Dank für die Antwort. Ich freue mich. Ja, das ist wirklich so, dass viele Menschen ganz viel wollen und am besten für lau. Und das finde ich sehr schade. Klar, als Anfänger kann man ja auch gar nicht die Fertigkeiten haben wie jemand, der schon länger Amigurumis häkelt. Da ging mir nicht anders. Jetzt aktuell arbeite ich Link aus "The Legend of Zelda" und die Figur ist schon recht anspruchsvoll. Aber sie wird... Ein paar Kleinigkeiten fehlen allerdings noch.

30. April 2015 - 09:13