Filznadeln

Nadelfilzen - Trockenfilzen - Filznadeln - FilznadelDie Filznadel ist im Querschnitt dreieckig und recht Spitz. An den Seiten sitzen kleine Widerhaken, welche mit der Spitze nach oben zeigen. Gewöhnlich sind Filznadeln am oberen Ende etwas dicker und abgewinkelt, damit man sie besser halten oder in einem Griff befestigen kann.

Größe der Filznadeln

Filznadeln gibt es in drei verschiedenen Stärken, und. Je nach Material und Arbeitsgang verwendet man zuerst eine dickere und später dünnere Filznadeln. Allerdings genügt es meist aus die mittlere Stärke zu verwenden.

Außerdem ist mir aufgefallen, das es wohl auch Filznadeln in unterschiedlichen Längen gibt. Meine Filznadeln haben eine Länge von 78mm.

Filzgeräte

Filznadeln können einzeln verwendet werden oder in einen Griff gesteckt werden, diese Kombination bezeichnet man auch als Filzgerät.

Ich habe schon häufig gesehen wie Filznadeln einzeln verwendet werden. Auf Dauer ist das jedoch sehr anstrengend für die Finger, da man durch die Kurze Nadel sehr zum Verkrampfen neigt. Ich empfehle dir daher gleich einen geeigneten Griff anzuschaffen. Häufig bekommt man Griff und Filznadeln als Erstausstattung im Set. Weiterhin solltest du an eine Packung Ersatznadeln denken, da man am Anfang schon die eine oder andere Nadel abbricht, bevor man den Dreh endlich heraus hat.

Es gibt ganz unterschiedliche Varianten von Griffen für Filznadeln, aus Kunststoff und Holz. Die meisten Filzgeräte können mit einer oder mehreren Filznadeln ausstattet werden. Je nach Filzgerät und Anzahl der verwendeten Filznadeln, kann man besser kleine Details oder große Flächen filzen.

Filzgeräte in Stiftform

Nadelfilzen - Filznadeln, Filzgerät, Stiftform, FilznadelstiftFilzgeräte in Stiftform bestehen meist aus Kunststoff und sie können meist mit 1, 2 oder 3 Filznadeln ausgestattet werden. Dabei kann der Stift wie ein Kugelschreiber in der Mitte aufgedreht werden. Anstatt einer Mine werden nun die Filznadeln in eine oberes und ein unteres Führungsloch gesteckt. Dabei muss man darauf achten, das die Filznadel am anderen Ende nicht in ein falsches Loch gesteckt wird und damit schief sitzt. Kleine Nasen verhindern das Verdrehen der Filznadeln, welche durch den hinteren Teil des Stiftes gehalten werden.

Filzgeräte in Stiftform eignen sich besonders für kleine und feine Arbeiten, da die Filznadeln sehr dicht bei einander liegen. Da die Filznadeln weit im Zentrum der Stiftmitte liegen, trifft man sehr sicher die richtige Stelle. Man kann den Stift für kleine Details mit nur einer Filznadel verwenden. Stattet man ihn mit zwei Filznadeln aus, können sehr genaue Linien und Ränder gearbeitet werden. Für flächigere Arbeiten steckt man dagegen drei Filznadeln in den Stift.

Filzgeräte mit Holzgriff

Filzgeräte mit Holzgriff sind meist für 6, 8 oder 10 Filznadeln ausgelegt. Mit einer Schraube ist unter dem Holzgriff eine Scheibe mit Löchern befestigt. Der Holzgriff lässt sich abdrehen, um die Filznadeln in die Löcher der Scheibe zu stecken. Die Filznadeln können sich durch kleine Kerben nicht verdrehen und werden durch den Griff gehalten.

Filzgeräte mit Holzgriff eignen sich besonders gut für große und flächige Arbeiten. Auch den Holzgriff kann man mit weniger Filznadeln ausstatten, als vorgesehen sind. Da die Filznadeln jedoch kreisförmig angeordnet sind, sitzen sie weit weg vom Zentrum. So trifft man schlechter die richtige Stelle und ein Abbrechen der Nadel wird wahrscheinlicher.

Welches Filzgerät für Anfänger?

Wenn du gerade erst mit dem Nadelfilzen beginnen möchtest, empfehle ich dir ein Filzgerät in Stiftform. Du solltest am Anfang ohnehin mit kleinen Arbeiten beginnen, um ein Gefühl für das Filzen zu beginnen. Außerdem lässt sich der Stift vielseitig einsetzen und ist wegen seiner Form intuitiv einfach zu bedienen.

Sicherheit beim Filzen

Da Filznadeln sehr spitz sind und sehr leicht brechen, sollte man stets vorsichtig und aufmerksam mit diesen umgehen. Es besteht ein großes Verletzungsrisiko, wenn Filznadeln nicht sachgemäß behandelt werden.

Achtung: Filznadeln gehören nicht in die Nähe oder in die Hände kleiner Kinder! Sind Kleinkinder im Haus, sollten Filznadeln stets in einer verschließbaren Box an einem unerreichbaren Ort verstaut werden.

Beim Filzen wird in der einen Hand (zB. rechts) die Filznadel gehalten und in das Werkstück gestochen, während es die andere Hand (zB. links) hält. Dabei kann es schnell passieren, das du mit der Filznadel abrutscht und die eigene Hand triffst. Häufig ist dies „nur“ sehr schmerzhaft, aber manchmal kann es dabei zu Verletzungen kommen. Darauf solltest du also gefasst sein und vielleicht ein kleines Pflaster zur Filznadel legen. 😉

Tip: Wenn du mit Kindern filzen möchtest oder selbst eher ungeschickt bist, sollte beim Filzen an der anderen Hand ein Handschuh getragen werden. Dazu eignen sich Lederhandschuhe oder vernünftige Arbeitshandschuhe aus festem Material.

Da Filznadeln sehr dünn sind und doch einige Kräfte auf sie wirken, verbiegen sie sich mit der Zeit oder brechen plötzlich ab. Du solltest dann darauf achten alle Teile der zerbrochenen Nadel sofort zu entsorgen. Durch die Widerhaken können versehentlich vergessene Reste schnell großen Schaden anrichten, wenn beispielsweise jemand hinein tritt.

26. Juli 2014, 14:29 Uhr - FP4Lisa - © Ribbelmonster - https://ribbelmonster.de/

Dein Kommentar

Your email address will not be published.Mit * markierte Felder werden benötigt.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>