Material: Nadelfilzen – Fliegenpilz filzen

  • Filznadeln oder Filzgerät
  • Filzunterlage
  • Filzwolle:
    • Farben: weiß, rot
    • kreuzgelegte Vlieswolle vom Schaf
  • Schere

Anleitung: Nadelfilzen – Fliegenpilz filzen

Um einen Fliegenpilz zu filzen, beginnst du zuerst mit der Pilzhaube und filzt dann einen Stiel. Erst danach werden beide Teile zu einem Fliegenpilz zusammengefügt und anschließend Punkte aufgefilzt.

Tip: Die Größe deiner Arbeit kannst du frei wählen. Wichtig ist nur, das die Größenverhältnisse der einzelnen Teile stimmen. Du kannst deine Filzteile immer wieder gegen den Bildschirm halten, um die Proportionen zu vergleichen.

Haube für den Fliegenpilz formen

Fliegenpilze filzen - Nadelfilzen AnleitungFür die Haube des Fliegenpilzes formst du eine Kugel aus roter Filzwolle. Die Kugel wird nur so weit gefilzt, das sie hält.

Haube für den Fliegenpilz filzen

Anleitung Nadelfilzen - gefilzter FliegenpilzDu beginnst nun damit ausschließlich die Oberseite der Kugel zu formen, dabei kannst du sie leicht nach unten drücken.

Filze zuerst den äußeren Rand der Oberseite, damit er schön flach wird. Erst dann arbeitest du dich zur Mitte vor. So entsteht eine schöne geschwungene Haube für deinen gefilzten Fliegenpilz.

Nadelfilzen Anleitung - Fliegenpilze filzenErst wenn die Oberseite der Haube fertig gefilzt ist, machst du mit der Unterseite weiter. Diesmal beginnst du mit dem Filzen in der Mitte und arbeitest dich langsam nach Außen vor.

Zum Schluss filzt du noch den Rand. Die Haube deines Fliegenpilzes sollte nicht ganz gleichmäßig rund aussehen. Ein paar Dellen im Rand und eine unförmige Haube machen deinen Pilz viel interessanter.

Stiel für den Fliegenpilz

Gefilzter Fliegenpilz - Anleitung NadelfilzenForme eine Rolle aus weißer Filzwolle und filze diese nur an den Seiten, bis sie eine schöne Form hat. Das obere Ende des Stiels wird nicht gefilzt. Die losen Fasern benötigen wir noch, um den Stiel an der Haube zu befestigen.

Gefilzter Fliegenpilz - Nadelfilzen AnleitungNun filzt du die Unterseite des Stiels schön flach, damit der Pilz später auch gut stehen kann. Anschließend werden die Fasern auf der Oberseite auseinander gezogen, so das sie ringsherum abstehen.

Stiel an die Haube des Fliegenpilzes filzen

Anleitung Nadelfilzen - Fliegenpilze filzenDrücke nun den Stiel mittig an die Unterseite der Haube und filze die losen Fasern um den Stiel herum an der Haube fest. Arbeite dabei von innen nach außen und prüfe immer wieder das der Stiel an der richtigen Stelle sitzt. Die übrigen Fasern filzt du weiter um den Stiel, so das der Pilz gleich seine weiße Unterseite bekommt.

Fliegenpilze filzen - Anleitung NadelfilzenSollten es zu wenig Fasern sein, kannst du noch zusätzliche Fasern anfilzen. Überschüssige Fasern schneidest du einfach ab und filzt die Enden mit ein.

Fliegenpilz filzen - Anleitung NadelfilzenDein Pilz ist nun ein Stück und Haube und Stiel sollten gut aneinander halten. Nun fehlen nur noch die Punkte auf der Haube.

Punkte auf den Fliegenpilz filzen

Für die Punkte reichen ganz wenige Fasern. Dreh die Fasern zu kleinen Kügelchen, die du flach drückst und auf die Haube des Pilzes legst. Dort filzt du die Punkte einfach fest, indem du in der Mitte jedes Punktes beginnst.

Anleitung Nadelfilzen - Fliegenpilz filzen

Du sieht schnell, wie sich die Fasern nach innen ziehen. So entstehen gleichmäßige Ränder und lose Fasern schiebst du einfach in den Punkt und filzt sie fest. Filze auf diese Weise viele unterschiedlich große Punkte auf deinen Fliegenpilz und ordne sie unregelmäßig an.

Nadelfilzen Anleitung - Fliegenpilz filzenDamit ist dein gefilzter Fliegenpilz auch schon fertig und ich wünsche dir glückspilzige Zeiten!

31. Oktober 2014, 19:56 Uhr - FP4Lisa - © Ribbelmonster - https://ribbelmonster.de/

Dein Kommentar

Your email address will not be published.Mit * markierte Felder werden benötigt.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Martha Hallo Lisa, jetzt muss ich mich doch mal ganz herzlich bei Dir bedanken für die tollen Anleitungen, die ich immer wieder von Dir erhalte. Ich freue mich, dass Du Dein Wissen um die alten Techniken der Handarbeit so frei weitergibst. Ich weiß, dass dieses Wissen dadurch nicht in Vergessenheit gerät. Ich freue mich schon auf die weiteren Anleitungen. Nochmals herzlichen Dank und liebe Grüße Martha 1. November 2014 - 12:10

FP4Lisa Danke Martha, ich freue mich besonders darüber, das andere einen Nutzen in diesen Seiten sehen und so gern wiederkommen und stöbern. Deshalb wünsche ich dir auch weiterhin viel Spaß beim selber machen! LG 2. November 2014 - 14:09