Socken: Spitze, Fuß. Ferse, Schaft, Bund

Socken Einmaleins – Spitze, Fuß, Ferse, Schaft und Bund

Wenn du selbst Socken stricken oder häkeln möchtest, gilt es zuerst den Aufbau und die Teile der Socke genau zu kennen. Natürlich hat jeder von uns schon eine Socke gesehen, aber hier geht es um genaue Bezeichnungen für die Maße einer Socke, damit du Anleitungen zum Häkeln oder Stricken von Socken auch verstehen kannst.

Aufbau und Teile einer Socke

Socken: Spitze, Fuß. Ferse, Schaft, Bund

Diese Abbildung einer Socke, soll dir helfen die einzelnen Bestandteile der Socke besser zu verstehen. Die einzelnen Teile werden dir jedoch gleich noch genauer erklärt.

Bund (Sockenbund)

Der Sockenbund, auch Bündchen oder Bund bezeichnet die obere Abschlusskante der Socke. Der Sockenbund gibt einer Socke eine stabile aber dennoch flexible Abschlusskante, um ein Rutschen oder Abrollen der Socke zu verhindern. Es gibt jedoch auch Socken ohne Bund oder besonders dekorative Bündchen.

Schaft (Sockenschaft)

Der Sockenschaft, auch nur Schaft, reicht vom Sockenbund bis zum Sockenfuß auf der oberen Seite und bis zur Sockenferse auf der unteren Seite. Der Schaft wird ohne Abnahmen oder Zunahmen gearbeitet und eignet sich daher hervorragend um Muster oder besondere Maschen unterzubringen.

Ferse (Sockenferse)

Die Sockenferse ist der schwierigste Teil, wenn man Socken häkelt oder strickt. Sie bildet eine Wölbung um die Ferse / Hacke am Fuß und verleiht der Socke ihre ideale Passform. Es gibt unterschiedliche Fersenformen und die Wahl hängt von persönlichen Fähigkeiten und Tragegefühl ab, denn Fuß ist nicht gleich Fuß. Die Ferse gehört neben der Spitze zu den am meisten beanspruchten Teilen einer Socke.

Häufig wird die Ferse in Anleitungen gleich mit der verwendeten Fersenform bezeichnet und heißt dann: Käppchenferse, verstärkte Ferse, Herzchen-Ferse, Bummerang-Ferse oder Jojo-Ferse.

Fuß (Sockenfuß)

Der Sockenfuß bezeichnet den unteren Teil der Socke, der oberhalb an den Sockenschaft und die Sockenferse und unterhalb an die Sockenspitze angrenzt. Auch der Fuß der Socke wird gerade gearbeitet ohne Zunahmen und Abnahmen und eignet sich ebenso für Mustervariationen.

Spitze (Sockenspitze)

Die Sockenspitze bildet die vordere abgerundete Spitze der Socke, in der die Zehen des Fußes untergebracht sind. Sie wird ebenso stark beansprucht, wie die Ferse, lässt sich jedoch viel leichter arbeiten. Auch die Sockenspitze ist für den Tragekomfort der Socke verantwortlich und auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten sie zu stricken oder zu häkeln.

Teilweise findet man auch die Bezeichnung spezieller Spitzenformen in der Anleitung, wie Bandspitze.

Maße einer Socke

Um Socken stricken oder häkeln zu können, benötigt man natürlich genaue Maße oder Maschenzahlen, welche grundsätzlich von der Größe des Fußes abhängig sind. In Anleitungen für Socken findest du daher Sockentabellen, welche die benötigten Maschenzahlen und Maße verschiedener Größen enthalten.

Aber diese Angaben nützen dir herzlich wenig, wenn du sie nicht zuordnen kannst. Deshalb folgen hier die wichtigsten Maße für Socken.

Schuhgröße

Im Tabellenkopf einer Sockentabelle findest du stets verschiedene Schuhgrößen, woraufhin du die passende Spalte oder Zeile der Tabelle für deine Sockenmaße aussuchen kannst.

Du musst jedoch darauf achten, das es kein einheitliches Größensystem für Schuhgrößen gibt. Aus diesem Grund können die Angaben für eine Größe schon sehr stark variieren. Außerdem sind die unterschiedlichen Bezeichnungen verschiedener Länder nicht vergleichbar und nur näherungsweise in eine deutsche Schuhgröße zu übertragen.

Länge (Sockenlänge, Fußlänge)

Die Länge der Socke bezeichnet nicht die Länge der ganzen Socke, sondern nur die Länge der unteren Seite der Socke, von der Spitze bis zur halben Ferse und wird auch oft als Fußlänge bezeichnet. Die Fußlänge der Socke ist jedoch nicht mit der Fußlänge des Fußes (Körperteil) zu verwechseln, daher finde ich die Bezeichnung Sockenlänge günstiger.

In zahlreichen Anleitungen finden sich auch Angaben, wie „Fußlänge ohne Spitze“, wobei angezeigt wird, ab wann die Spitze begonnen werden soll.

Höhe (Sockenhöhe, Schaftlänge)

Die Sockenhöhe entspricht der Schaftlänge der Socke und kann je nach Sockenform stark unterschiedlich sein. Hier unterscheidet man von kurz nach lang in Slipper-Socken, Sneaker-Socken, Söckchen, Socken, Kniestrümpfe oder Over-Kniestrümpfe.

In manchen Anleitungen wird das Bündchen zur Sockenlänge dazu gezählt in anderen nicht, weshalb man die Angaben vorher ein wenig studieren sollte.

Fersenbreite und Fersenhöhe

Fersenbreite und Fersenhöhe beschreiben die Maße der Ferse. Allerdings sind die Maße je nach Fersenform ganz unterschiedlich zu verstehen, weshalb hier keine einheitliche Erklärung zu finden ist. Generell kann man jedoch sagen, das die Ferse etwa die Hälfte der Weite von Schaft und Fuß ausmacht.

Weite (Ballenumfang)

Die Weite der Socken wird leider in den meisten Anleitungen nicht angegeben. Häufig findet man daher enttäuschte Hilferufe in Foren, wenn eine gestrickte oder gehäkelte Socke nicht passt, weil sie zu eng ist.

Die Weite bezeichnet den Umfang der Socke um die breiteste Stelle des Fußballens und macht es möglich auch Socken für besonders schmale oder breite Füße herzustellen.

Toll, du hast es geschafft!

Wusstest du, dass unser Ribbemonster ab und an twittert?


4 Antworten zu “Socken Einmaleins – Spitze, Fuß, Ferse, Schaft und Bund”

  1. Hallo, habe mit Rauchen aufgehört und möchte mir die Langeweile vertreiben. Möchte gerne Socken stricken,wo aber steht,??? Anschlag der Maschen??? Herzlichen dank zum voraus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Optionally add an image (JPEG only)

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ad Blocker erkannt!!!

Unserer Inhalte werden durch Werbeanzeigen finanziert und sind deshalb für dich kostenlos.

Bitte unterstütze uns, indem du deinen AdBlocker deaktivierst oder unsere Seite zu den Ausnahmen hinzufügst.

Vielen Dank!