Mütze häkeln - Beanie mit festen Maschen - kostenlose Anleitung

Mütze häkeln – Beanie mit festen Maschen in Spiralrunden

Eine Beanie Mütze häkeln mit Festen Maschen ist mit dieser kostenlosen Anleitung ganz einfach. So kannst du immer die passende Mütze in allen Größen häkeln, egal ob für Erwachsene, Jugendliche, Kinder oder Babies. Du kannst die Mütze wahlweise auch mit Bommel, Schild oder Ohrenklappen häkeln.

Inhalt

Einleitung: Mütze häkeln – Beanie mit Festen Maschen in Spiralrunden

Bevor du dich ans Häkeln der Beanie Mütze machst, ist es ratsam, sich ein wenig vorzubereiten. Hier findest du umfassende Informationen zu den benötigten Vorkenntnissen, den Materialien und der Größe. Solltest du Hilfe benötigen, kannst du einfach den jeweiligen weiterführenden Links folgen.

Vorkenntnisse

Um diese Häkelanleitung für eine Beanie Mütze problemlos umzusetzen, solltest du bereits mit den folgenden Häkeltechniken vertraut sein. Falls du noch nicht alle beherrschst, findest du hier umfassende Anleitungen, um sie zu erlernen.

  • Fadenring
  • Feste Maschen
  • Spiralrunden

Hinweis! Indem du regelmäßige Zunahmen und Abnahmen versetzt werden diese fast unsichtbar. Du erkennst regelmäßige Zunahmen an der Formulierung „jede … Masche verdoppeln“ und regelmäßige Abnahmen an der Formulierung „jede … und … Masche zusammen häkeln“. Dabei hilft dir vielleicht auch die Maschentabelle für Kugeln und Kreise.

Material

Die Beanie Mütze wurde mit den folgenden Materialien gehäkelt. Für die Beanie Mütze kann grundsätzlich jedes beliebige Garn mit einer passenden Nadelstärke verwendet werden. Wenn du ein originalgetreues Ergebnis erzielen möchtest, solltest du möglichst genau diese Materialien verwenden. Zusätzlich zu den Materialien sind auch alle benötigten Hilfsmittel und Werkzeuge aufgelistet.

Garn

Ich habe hier Garn in verschiedenen Farbtönen verwendet. Das Material besteht aus 70% Polyacryl und 30% Schurwolle. Die Lauflänge beträgt 55m / 50g. Wenn du deinen Vorrat auffüllen möchtest, habe ich hier schon einmal das passende Garn für dich herausgesucht.

Häkelnadel

Du benötigst eine Häkelnadel in der Stärke 6 mm (metrisch). Beim Umrechnen anderer Größen hilft dir der Nadelstärken Übersetzer für Häkelnadeln. Ich habe dir hier ein paar tolle Häkelnadeln herausgesucht.

Maßband

Du benötigst ein einfaches Maßband. Alternativ kannst du auch einen Faden und ein Lineal oder einen Zollstock verwenden. Oder du nimmst einfach das Maßband, welches ich dir schon einmal bereit gelegt habe.

Schere

Du benötigst eine beliebige Schere. Am Besten du nimmst deine allerschönste Schere, weil es dir Freude macht. Falls du keine wirklich schöne Schere hast, habe ich dir da mal schöne Scheren herausgesucht.

Nadeln

Du benötigst eine Wollnadel mit einer stumpfen Spitze. Die Stärke der Wollnadel sollte zur Stärke deines Garns passen. Vielleicht gefällt dir das Set Wollnadeln, welches ich für dich herausgesucht habe.

Größe

Die Größe dieser gehäkelten Mütze ist frei anpassbar. Du kannst diese Mütze in jeder beliebigen Größe für Babies, Kinder, Jugendliche und Erwachsene häkeln.

Bevor du deine Mütze häkeln kannst, benötigst du noch die entsprechenden Maße. Du kannst die Mützengröße selbst messen oder die Größentabelle für Mützen und Stirnbänder verwenden. Du benötigst den Radius und die Höhe der Mütze.

Eine genauere Erklärung und eine Tabelle zur Umrechnung des Umfangs in den Radius findest du unter Mützengröße beim Mütze häkeln von oben.

Häkelanleitung: Mütze häkeln – Beanie mit Festen Maschen in Spiralrunden

Die hier gezeigte Mütze häkeln wir in Spiralrunden. Dadurch entsteht kein sichtbarer Rundenübergang. Spiralrunden eignen sich besonders gut für das Häkeln ohne Farbwechsel. Du häkelst dabei fortlaufend Feste Maschen ohne Hebe-Luftmaschen oder Kettmaschen und markierst den Rundenanfang beispielsweise mit einem Markierfaden.

Mütze häkeln - Beanie mit festen Maschen - kostenlose Häkelanleitung

Farben und Muster

Bei der Farbwahl kannst du dich frei austoben, auch wenn du diese Mütze ohne Farbwechsel häkeln solltest. Neben einfarbigen Garn kannst du auch mehrfarbige Garne, Garne mit Farbwechsel, Verlaufsgarne oder Effektgarne verwenden. So erhältst du auch ganz ohne Farbwechsel eine aufregende farbenfrohe Mütze. Lass deiner Fantasie freien lauf!

Wenn du stattdessen lieber eine mehrfarbige Mütze mit Farbwechsel häkeln möchtest, empfehle ich dir lieber die Beanie mit Festen Maschen in Kreisrunden zu häkeln. Beim Häkeln in Spiralrunden würden beim Farbwechsel unschöne Übergänge entstehen. Beim Häkeln in Kreisrunden entstehen dagegen echte abgeschlossene Runden ohne diese unschönen Übergänge.

Größe der Mütze anpassen

Du kannst diese Mütze in verschiedenen Größen häkeln, dazu sind einfach nur entsprechend mehr oder weniger Runden zu häkeln. Dabei bestimmt der Radius die Anzahl der Runden für das Oberteil und die Höhe die Anzahl der Runden für das Unterteil der Mütze. Du muss sonst nichts weiter beachten oder verändern und kannst einfach der Anleitung folgen. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, kannst du unter Mützengröße beim Mütze häkeln von oben nachlesen wie das funktioniert.

Oberteil der Mütze häkeln

Mütze häkeln - Beanie mit festen Maschen in Spiralrunden

Der obere Teil der Mütze bestimmt die Wölbung und den Umfang. Je nach gewünschter Größe müssen mehr oder weniger Runden gehäkelt werden. Sobald du in der nächsten Runde den benötigten Radius für deine Größe erreichen würdest, machst du einfach mit dem Unterteil weiter. Du misst den Radius von der Mitte zum Rand.

Hinweis! Ein besonders schönes Ergebnis erhältst du, wenn du die regelmäßigen Zunahmen durch Versetzen versteckst. Du erkennst regelmäßige Zunahmen an der Formulierung „jede … Masche verdoppeln“. Dabei hilft dir vielleicht auch die Maschentabelle für Kreise und Kugeln.

Ergänzung: Du kannst deine Mütze grundsätzlich mit 5 oder 6 Maschen beginnen. Beide Varianten sind sich sehr ähnlich. Mit 6 Maschen wird sie ein wenig flacher, mit 5 Maschen ein wenig spitzer nach oben. Eigentlich ergeben 6 Maschen die „echte“ Kugelform mit Festen Maschen. Welche Variante du verwendest ist grundsätzlich Geschmackssache, hängt aber auch von deiner Art zu häkeln ab. Ich empfehle dir grundsätzlich den ersten Versuch mit 6 Maschen in der Runde zu beginnen. Wenn du jedoch besonders dicke Wolle hast (ab Nadelstärke 8), besonders fest häkelst (kleinere Nadelstärke) oder die spitzere Variante besser findest, kannst du auf 5 Maschen ausweichen.

Oberteil mit runder Form

  • 1. Runde:
    • Fadenring
    • in den Fadenring:
      • 6 Feste Maschen
    • = 6 Maschen
  • 2. Runde:
    • jede Masche verdoppeln
    • = 12 Maschen
  • 3. Runde:
    • jede 2. Masche verdoppeln
    • = 18 Maschen
  • 4. Runde:
    • jede 3. Masche verdoppeln
    • = 24 Maschen
  • 5. Runde:
    • jede 4. Masche verdoppeln
    • = 30 Maschen
  • 6. Runde:
    • jede 5. Masche verdoppeln
    • = 36 Maschen
  • 7. Runde:
    • jede 6. Masche verdoppeln
    • = 42 Maschen
  • 8. Runde:
    • jede 7. Masche verdoppeln
    • = 48 Maschen
  • 9. Runde:
    • jede 8. Masche verdoppeln
    • = 54 Maschen
  • 10. Runde:
    • jede 9. Masche verdoppeln
    • = 60 Maschen
  • 11. Runde:
    • jede 10. Masche verdoppeln
    • = 66 Maschen
  • 12. Runde:
    • jede 11. Masche verdoppeln
    • = 72 Maschen
  • 13. Runde:
    • jede 12. Masche verdoppeln
    • = 78 Maschen
  • 14. Runde:
    • jede 13. Masche verdoppeln
    • = 84 Maschen
  • 15. Runde:
    • jede 14. Masche verdoppeln
    • = 90 Maschen
  • 16. Runde:
    • jede 15. Masche verdoppeln
    • = 96 Maschen
  • 17. Runde:
    • jede 16. Masche verdoppeln
    • = 102 Maschen
  • 18. Runde:
    • jede 17. Masche verdoppeln
    • = 108 Maschen
  • 19. Runde:
    • jede 18. Masche verdoppeln
    • = 114 Maschen
  • 20. Runde:
    • jede 19. Masche verdoppeln
    • = 120 Maschen
  • usw.

Oberteil mit spitzer Form

  • 1. Runde:
    • Fadenring
    • in den Fadenring:
      • 5 Feste Maschen
    • = 5 Maschen
  • 2. Runde:
    • jede Masche verdoppeln
    • = 10 Maschen
  • 3. Runde:
    • jede 2. Masche verdoppeln
    • = 15 Maschen
  • 4. Runde:
    • jede 3. Masche verdoppeln
    • = 20 Maschen
  • 5. Runde:
    • jede 4. Masche verdoppeln
    • = 25 Maschen
  • 6. Runde:
    • jede 5. Masche verdoppeln
    • = 30 Maschen
  • 7. Runde:
    • jede 6. Masche verdoppeln
    • = 35 Maschen
  • 8. Runde:
    • jede 7. Masche verdoppeln
    • = 40 Maschen
  • 9. Runde:
    • jede 8. Masche verdoppeln
    • = 45 Maschen
  • 10. Runde:
    • jede 9. Masche verdoppeln
    • = 50 Maschen
  • 11. Runde:
    • jede 10. Masche verdoppeln
    • = 55 Maschen
  • 12. Runde:
    • jede 11. Masche verdoppeln
    • = 60 Maschen
  • 13. Runde:
    • jede 12. Masche verdoppeln
    • = 65 Maschen
  • 14. Runde:
    • jede 13. Masche verdoppeln
    • = 70 Maschen
  • 15. Runde:
    • jede 14. Masche verdoppeln
    • = 75 Maschen
  • 16. Runde:
    • jede 15. Masche verdoppeln
    • = 80 Maschen
  • 17. Runde:
    • jede 16. Masche verdoppeln
    • = 85 Maschen
  • 18. Runde:
    • jede 17. Masche verdoppeln
    • = 90 Maschen
  • 19. Runde:
    • jede 18. Masche verdoppeln
    • = 95 Maschen
  • 20. Runde:
    • jede 19. Masche verdoppeln
    • = 100 Maschen
  • usw.

Hinweis! Du hast alles richtig gemacht, wenn sich eine flache runde Scheibe ergibt. – Ansonsten sind das die Lösungen für die häufigsten Probleme:

Wenn es sich wellt, ist das Maschenbild zu locker. Wähle eine kleinere Nadelstärke!

Wenn es sich wölbt, ist das Maschenbild zu dicht. Wähle eine größere Nadelstärke!

Wenn es auf einer Seite eine Beule hat, stimmt der Rundenübergang nicht. Schau dir die Anleitung für Kreisrunden an!

Unterteil der Mütze häkeln

Mütze häkeln - Beanie mit festen Maschen - kostenlose Anleitung

Das Unterteil der Mütze ist eigentlich nur noch ein gerade gehäkelter Schlauch. Die Wölbung des Oberteils formt sich erst richtig, wenn du ein paar Runden weiter gehäkelt hast. Du häkelst hier die passende Anzahl Runden bis du zusammen mit dem Bündchen die benötigte Höhe für deine Größe erreichen würdest. Du misst die Höhe an der flach gefalteten Mütze von oben nach unten. Die Höhe des Bündchens musst du schätzen.

  • weitere Runden:
    • jede Masche eine Masche

Tip: Dicht gehäkelte Mützen lassen sich nicht ganz flach falten, sondern wellen sich im oberen Bereich ein wenig. Das ist ganz normal und kein Grund zur Aufregung.

Bündchen der Mütze häkeln

Für das Bündchen der Mütze häkeln wir nur eine Runde mit Festen Maschen. Das ist das einfachste Bündchen, dass du an deine Mütze häkeln kannst. Wenn du möchtest kannst du auch einfach ein anderes Bündchen für Mützen häkeln.

  • 1. Runde:
    • jede Masche eine Masche
    • über das Rundenende hinaus:
      • 1 Kettmasche

Beanie Mütze fertig stellen

Mütze häkeln - Beanie mit festen Maschen - kostenlose Anleitung

Zum Schluss werden alle Fäden verstochen. Dann ist deine Beanie auch schon fertig. Neben der Auswahl der Farben kannst du deine Beanie noch weiter individualisieren und ganz auf deine Bedürfnisse anpassen.

Extras für deine gehäkelte Mütze

Anleitung für Bommel

Wenn du möchtest kannst du noch eine Bommel basteln und annähen. Du kannst ganz klassisch eine Bommel an der Spitze deiner Mütze annähen. Du kannst aber auch zwei Bommeln wie Plüschohren am rechten und linken oberen Rand annähen.

Du kannst auch tolle Muster oder eine Beschriftung auf die Mütze sticken. Wie wäre es mit dem Anfangsbuchstaben oder dem Namen des zukünftigen Trägers.

Gehäkelte Aufnäher machen deine selbst gehäkelte Mütze zu etwas Besonderem. Gerade Kinder mögen Blumen, Tiere oder ihre Lieblingsfiguren auf der Mütze.

Anleitung - Ohrenklappen an Mütze häkeln

Für Babies und Kleinkinder oder wenn es dir gut gefällt, kannst du noch Ohrenklappen an die Mütze häkeln. Das funktioniert für alle Größen und du kannst die Ohrenklappen einfach anhäkeln, bevor du die letzte Runde gehäkelt hast.

Mütze häkeln - Anleitung Ohrenklappen mit geflochtenen Zöpfen

Außerdem kannst du ganz einfach Zöpfe oder Bänder an die Ohrenklappen knüpfen.

Toll, du hast es geschafft!

Hast du das Ribbelmonster schon in deinen Lesezeichen abgelegt?


2 Antworten zu “Mütze häkeln – Beanie mit festen Maschen in Spiralrunden”

  1. Hallo, bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und finde ihn wirklich super. Ich möchte für meinen Bruder für Weihnachten eine Mütze mit festen Maschen häkeln. Nadelstärke ist 4. Wenn ich die normale Variante ohne versetzen der Zunahme häkel, ich häkel in abgeschlossenen Runden, wellt sich das Stück leider und ein blumenartiges Muster entsteht. Was habe ich falsch gemacht? Vielleicht kannst du mir helfen. Dankeschön und LG KAthi

    • Hallo Kathi, ohne ein Bild kann ich dir nicht genau sagen woran es liegt. Zu vermuten ist, das du zu fest oder zu locker häkelst, wahrscheinlich weil die Nadelstärke nicht zum Garn passt. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Optionally add an image (JPEG only)

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ad Blocker erkannt!!!

Unserer Inhalte werden durch Werbeanzeigen finanziert und sind deshalb für dich kostenlos.

Bitte unterstütze uns, indem du deinen AdBlocker deaktivierst oder unsere Seite zu den Ausnahmen hinzufügst.

Vielen Dank!