Wetterdecke häkeln – CAL – 1. Woche

Wetterdecke häkeln - CAL - Zwischenstand - 1. WocheVor einer Woche haben wir begonnen unsere Wetterdecke zu häkeln und hier kommt auch schon der zweite Zwischenstand. Du hast wahrscheinlich auch schon deine ersten Reihen gehäkelt und wir können nun das erste Mal vergleichen. Wenn du keine Ahnung hast worum es hier geht, kannst du alles in der Anleitung zum Wetterdecke häkeln nachlesen.

 

1. Woche beim Wetterdecke häkeln

Nun haben wir auch schon die erste Woche geschafft und da wir noch ganz am Anfang stehen, habe ich jeden Tag ein wenig genauer dokumentiert. Natürlich wird deine Wetterdecke nach der ersten Woche ganz anders aussehen, weil dein Wetter ein ganz anderes ist. Aber hier kannst du schon einmal genau nachvollziehen, warum ich welche Reihe mit welchen Maschen und in welcher Farbe gehäkelt habe. Außerdem habe ich auch ein paar Probleme und Hinweise notiert, die sich beim Häkeln ergeben haben. Dabei seht ihr gleich mal, das auch bei mir nicht alles glatt läuft.

Tag 1 beim Wetterdecke häkeln

Am ersten Tag des Jahres waren es hier 11°C bei allerschönstem Sonnenschein. Genau das richtige Wetter, um ein neues Jahr zu beginnen.

Ich habe die Decke mit blauem Garn und vielen vielen Luftmaschen begonnen und die erste Reihe mit dem Muster für Sonne darauf gehäkelt. Um dann schnell festzustellen, das meine Luftmaschen zu straff sind, wie immer. Also geribbelt und die Luftmaschen diesmal mit Nadelstärke 4,0 gehäkelt und dann mit Nadelstärke 3,5 die erste Reihe. Meine Wetterdecke ist nun 410 Maschen bzw. 240 cm breit und 1+1 Reihen hoch.

Tag 2 beim Wetterdecke häkeln

Heute sind es nur noch 6°C und es regnet immer wieder. Das neue Jahr hatte so schön angefangen!

Also geht es heute mit lila farbenem Garn und dem Muster für Regen weiter. Die tiefer gestochenen festen Maschen fügen sich wunderbar zwischen die Stäbchen des Sonnenmusters. Gut, Lila gehört nun nicht zu meinen Lieblingsfarben und irgendwie sieht die Kombination aus blau und lila nicht gerade toll aus, aber ich lasse mit überraschen.

Tag 3 beim Wetterdecke häkeln

Die Temperatur ist zwar wieder auf 8°C gestiegen, dafür stürmt es heute ganz schön. Irgendwie ist schon richtiges Aprilwetter, denn zwischenzeitlich schien auch mal die Sonne und Regen blieb uns auch nicht verschont, aber der Sturm hielt sich den ganzen Tag

Damit folgt auch die nächste Reihe in Lila und es stellt sich als schlau heraus, das ich den Faden vom Vortag aus Faulheit nicht abgeschnitten habe. Ich werde das Fadenende nun immer dran lassen, weil man ja nicht weiß was am nächsten Tag kommt. Langweilig ist es trotzdem nicht, denn heute darf ich das Sturm Muster ausprobieren. Das sind über Kreuz gehäkelte ganze Stäbchen und ich hatte mir sie auch als Kreuze vorgestellt. Doch welche Überraschung, das Muster sieht aus wie kleine Mini-Tornados, wie passend!

Tag 4 beim Wetterdecke häkeln

Heute ist es einfach nur hässlich bedeckt und das Thermometer zeigt 6°C. Damit folgt nun eine Reihe feste Maschen, wieder in Lila. Eine ganz leichte und schnelle Übung, aber es braucht auch ein paar einfache Reihen, damit die besonderen besser zur Geltung kommen. Damit sind es nun schon 1+4 Reihen.

Ich habe mir schon ein paar Gedanken zur Hochrechnung gemacht und meine ersten Reihen gemessen, die nun eine Höhe von etwa 2,5 cm haben. Ich habe ja so sehr Angst, das meine Decke viel zu lang wird, deshalb musste ich einfach schon einmal drüber rechnen. Das Jahr hat 365 Tage und dieses Maß ist für 4 Tage, also 365 durch 4 geteilt und auf 91,25 gekommen. Nun einfach die aktuelle Höhe von 2,5 cm mit 91,25 multipliziert und auf 228,125 cm gekommen. Das ist also die bisher geschätzte Länge meiner Wetterdecke und was soll ich sagen, ich bin beruhigt. Die Decke soll mindestens 220cm und maximal 260cm lang werden. Da bin ich doch genau im Rahmen und den Rest kann ich über den Rand verändern. Super!

Tag 5 beim Wetterdecke häkeln

Noch so ein hässlich bedeckter Tag, aber immerhin mit 10°C Temperatur. Ich häkle eine neue Reihe mit festen Maschen, aber dieses Mal in blau. Dieses lange sich drehende Stück entwickelt sich langsam zu einem hübschen Streifen und ein Unwissender würde sich über diesen überlangen Schal wundern. Aber auch wenn die letzten Reihen nur aus festen Maschen bestehen, gefällt mir das Muster sehr gut. Ich würde ja gern mal das Schneemuster häkeln und da fällt mir auf, das ich mich im ausgewachsenen Alter noch nie so auf den nächsten Schneefall gefreut habe. Was so eine Wetterdecke alles mit einem macht.

Tag 6 beim Wetterdecke häkeln

Es sind wieder nur noch 6°C und es bleibt den ganzen Tag bedeckt. Heute wird es wieder Lila im Bewölkt Muster. Aber hey, morgen soll es endlich Schnee geben, sagt zumindest Alexa. Ich freue mich fast wie ein kleines Kind!

Nebenbei habe ich noch ein Probestück mit verschiedenen Mustern und einem möglichen Farbverlauf von Januar bis Juni gehäkelt. Schreibt mir mal ob ihr das sehen wollt oder ob ihr euch lieber überraschen lassen wollt.

Tag 7 beim Wetterdecke häkeln

Ich habe bis zum Abend gewartet, in der Hoffnung es würde noch schneien. Vergeblich. Wieder nur bedeckt, aber immerhin nur 3°C und damit darf ich endlich das weiße Garn mit dem Bewölkt Muster kombinieren.

Auf der folgenden Nahaufnahme könnt ihr nun die ersten 1+7 Reihen bewundern. Sieht doch schon nicht schlecht aus.

Wetterdecke häkeln - CAL - 1. Woche

Größe und Garnverbrauch der Wetterdecke

Da wir nach der ersten Woche schon einige Reihen gehäkelt haben, können wir die ersten Hochrechnungen starten. Ich zeige dir hier meine Ergebnisse und du kannst es für deine Wetterdecke ganz einfach nachmachen.

Als erstes steht messen und wiegen auf dem Programm, quasi der Bodycheck für Wetterdecken. 😉 Du misst hier die Höhe aller Reihen und wiegst einfach den fertig gehäkelten Teil. Meine Decke ist nun 4cm hoch und 87g schwer.

Nun können wir einfach ausrechnen, wie lang und schwer unsere Decke nach 365 Tagen werden würde. Ich rechne hier absichtlich nach Tagen und nicht nach Wochen, damit ihr das an jedem beliebigen Tag wiederholen könnt. Dazu benötigen wir zuerst den Faktor für den Teil den wir schon gehäkelt haben.

  • Faktor = 365 : Anzahl der gehäkelten Tage
  • Bsp: 365 : 7 = 52,1

Anschließend kannst du einfach die gemessenen Werte mit diesem Faktor multiplizieren und erhältst damit die geschätzten Werte für die gesamte Decke.

  • Länge der Decke = Höhe bis jetzt * Faktor
  • Bsp: Länger der Decke = 4cm * 52,1 = 208,4cm
  • Gewicht der Decke = Gewicht bis jetzt * Faktor
  • Bsp: Gewicht der Decke = 87g * 52,1 = 4.533g = 4,5kg

Meine Decke wird also in etwa 208cm lang und 4,5kg schwer. Mit der Länge bin ich noch nicht ganz zufrieden, denn das ist mir zur kurz. Schon komisch erst hatte ich angst, das sie viel zu lang wird. Aber ich bin guter Dinge, denn das hässliche Wetter hat mir auch viele niedrige Reihen beschert.

Viel interessanter ist jedoch das wir nun auch auf den ungefähren Garnverbrauch schließen können. Dazu teilst du einfach das Gewicht deiner Decke durch das Gewicht der Knäule. Die Knäule kannst du dann auch noch auf die Anzahl der Farben aufteilen und erhältst dann die ungefähre Anzahl pro Farbe, wenn sie gleichmäßig verteilt wären.

  • Anzahl der Knäule = Gewicht der Decke : Gewicht eines Knäuels
  • Bsp: Anzahl der Knäule = 4.533g : 50g = 90,7
  • Anzahl der Knäule pro Farbe = Anzahl der Knäule : Anzahl der Farben
  • Bsp: Anzahl der Knäule pro Farbe = 90,7 : 9 = 10

 

Ich werde also von jeder Farbe in etwa 10 Knäule benötigen, gehe aber jetzt schon von mehr aus. Derzeit habe ich von jeder Farbe gerade einmal 4 Knäule und werde wahrscheinlich genauso wie ihr noch Garn dazu kaufen müssen. Dabei werde ich ein wenig reichlich kaufen und so gleich wieder meine Vorräte ein wenig auffüllen. Garn kann man schließlich nie genug haben! 😉

Da der Projektstart noch nicht so lange her ist, sollte es kein Problem sein noch etwas mehr Garn zu ergattern, insbesondere da wir ja alle mit unterschiedlichem Garn häkeln. Vielleicht ist dir aufgefallen, das ich nicht verraten habe, welches Garn ich verwende! Damit wollte ich vermeiden, das wir uns alle das Garn gegenseitig vor der Nase weg kaufen und am Ende alle deprimiert sind, wenn es ausverkauft ist. So hat jeder sein eigenes Garn verwendet und das Ganze verteilt sich schön. Selbst wenn die Farbnummer am Ende nicht ganz genau stimmt, wird das nicht weiter auffallen, wenn du nicht mitten in der Reihe das Garn wechselst und altes und neues Garn etwas mischst.

Die Zahlen der ersten Hochrechnung sind natürlich nur Näherungswerte, die mit jeder Woche die dazu kommt ein wenig genauer werden. Das liegst einfach daran, das unsere Reihen durch die verschiedenen Muster unterschiedlich hoch und unterschiedlich schwer sind.

Mitmachaufgabe!

Hier kommt die nächste Mitmachaufgabe! Schreibe einen Kommentar in dem du die Arbeit an den ersten Reihen deiner Wetterdecke beschreibst und hänge ein Foto von deinem ersten Stück Wetterdecke an! Wenn du noch nicht so weit bist, kannst du das jederzeit nachholen! Die folgenden Fragen könnten euch dabei helfen: Welche Muster hast du schon gehäkelt? Was war schwierig oder ist schief gelaufen? Welche Tips hast du für andere? Außerdem möchte ich dich bitten deine Hochrechnung mit zu schicken. Wenn du mit der Berechnung nicht klar kommst, helfe ich dir natürlich gern!

Achtung! Bitte nutzt unbedingt die Kommentarfunktion für euren Bericht, damit das Projekt für die Nachwelt erhalten bleibt. In sozialen Netzwerken verschwinden die Dinge so schnell! Natürlich dürft ihr eure Sachen auch zusätzlich dort einstellen. Neue Beiträge erscheinen wir gewohnt auf den sozialen Netzwerken, wie Facebook und Twitter. Für dringende Fragen und den persönlichen Austausch steht euch auch noch die Ribbelmonster Gruppe bei Facebook zur Verfügung!

Montag, 8. Januar 2018, 13:27 Uhr - FP4Lisa - © Ribbelmonster - https://ribbelmonster.de/

Dein Kommentar

Your email address will not be published.Mit * markierte Felder werden benötigt.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Comments

Ruth Ich denke, deine Decke wird länger. Es kommen ja hoffentlich noch ein paar Sonnentage und die sind dann etwas höher. So an meinem „Samstag“ zu sehen, da war’s bei uns sonnig und angenehme 12 Grad warm.... Hier aufnahm Bild sind die ersten 7 Tage zu sehen. Ich häkle übrigens mit 4.0 - ich mag es, wenn die Decke etwas „lockerer“ wird.

Montag, 8. Januar 2018 - 14:22

Sneegchen Habe mal dein Rechen Beispiel genommen, nach 7 Tagen misst die Decke 4 cm in der Höhe , ( gewünschte Breite ca 1,35 , Länge ca 2,0 m ,darf aber auch etwas länger werden) , mit einem Startergewicht nach 7 Tagen von 45 Gramm. Ergebnis bisher Länge 2,08 m mit einem Gewicht von 2346 Gramm, wären dann so um 47 Knäule Wolle , bei mir durch 10 Farben , ca dann 5 Knäule pro Farbe, ich mag diese Spielerei, aber denke der Wettergott hat das letzte Wort, liebe Grüße aus dem sonnigen Norden

Montag, 8. Januar 2018 - 14:25

Petra Klemt Hallo ihr Lieben, ich bin schon bei Tag 9. (habe aus dem Gedächnis die mir fehlenden Tage gehäkelt, was nicht schwierig war, weil es ausser einem Sturm nichts nennenswertes gab) Leider konnte ich bis jetzt nur 2 Farben benutzen, da es hier immer zwischen 6-9 Grad und immer bedeckt :( .Am 6.1. allerdings lies sich immer mal wieder die Sonne für kurze Zeit blicken und ich kam ins Schwanken, was ich jetzt für ein Muster nehmen soll. Kurzer Hand habe ich ein Muster für bewölkt/heiter "kreiert". Habe einfach eine Reihe Stäbchen gehäkelt. Da ich hier am Rhein wohne und wir gerade Hochwasser haben, bin ich am überlegen, ob ich hierfür auch ein anderes Muster nehme ...? Liebe Grüße Petra Montag, 8. Januar 2018 - 15:13

Doro Kissmann Hallo! Meine "Decke" ist jetzt 11 cm hoch ( 160 M breit) und ich hab die Muster etwas verändert und werd mich wahrscheinlich immer mal wieder spontan entscheiden, ob ichs so beibehalte oder nicht. Deshalb ists etwas schwierig, vorauszuplanen, wieviel Garn ich benötige...hab mich grad aber mal schlau gemacht, wo ich mein Garn nachbestellen kann. Auf jeden Fall ists ein spannendes Projekt. Montag, 8. Januar 2018 - 15:39

Doro Kissmann Das sollte eigentlich noch an den Kommentar angehängt werden....aber jetzt Montag, 8. Januar 2018 - 15:42

Gabriele Krainer Klasse geschrieben, ich persöhnlich mach ja nicht mit, aber was mich interessieren würde, währe das Garn oder die Garn stärke Montag, 8. Januar 2018 - 15:58

Alexandra Rodemann Ich hab dank der Wetterdecke das erste Mal Stäbchen über Kreuz gehäkelt. Ich habe noch windig für mich ergänzt (gnaze Stäbchen) und klar (für mich =sonnig) durch wechselhaft ersetzt. Bisher gab es Regen Sturm Wolken und leider keine Sonne. Aber ich liebe Lila, blau weiss als Kombination. Habe 242 Maschen angeschlagen, häkel mit NS 3.5 und verwende Catania von Schachenmayr. Bisher (ohne heutige Reihe) wiegt der fertige Teil 38 g und ist ca. 4 cm breit und 105 cm breit. Hochrechnung : 1.981 g schwer, 208 cm lang und verhäklete Knäuel 40. Oje... (lach) Danke für die tolle Idee! Ich muss ja drei häklen, für jedes Kind ne Decke. Überlege noch, och ich noch zwei direkt mitmache oder lieber drei Jahre hintereinander häkeln soll... Beste Grüße in die Runde

Montag, 8. Januar 2018 - 18:12

    FP4Lisa Hallo Alexandra, ich würde sie nacheinander machen, damit sie unterschiedlich werden. Vielleicht kannst du es so veranlagen, das jedes Kind seine Decke zu einem besonderen Jahr bekommt. Jeweils das Einschulungsjahr oder immer das Jahr mit einem bestimmten Lebensalter. Ich glaube mit einer entsprechenden Erklärung verstehen sie das und freuen sich darauf! LG Montag, 8. Januar 2018 - 23:53

Martha Heute ist endlich mein bestelltes Garn gekommen. Und da habe ich bemerkt, dass ich eine Farbe völlig vergessen hatte: türkis. Aber das kann ich aus meinen Beständen nehmen. Ich habe reines Baumwollgarn gekauft, und häkle mit Nadelstärke 3. 3 Reihen habe ich inzwischen aufgeholt. Ich hoffe, dass ich am Wochenende auch Vollzug melden und dann ein Foto einstellen kann. LG Martha Montag, 8. Januar 2018 - 19:53

Nina Ich hab jetzt eben den 8. Tag fertig gemacht. Der Regen am 2.1. hat mich mustermäßig ganz schön geärgert, deswegen sieht die erste weiße Reihe auch irgendwie blöd aus. Aber danach ging‘s mit Regen nach Sturm dank der Stäbchen super, leider alles nur lila. Jetzt konnte ich zumindest mal die Farbe wechseln, allerdings nur feste Maschen häkeln. Die Decke macht mir echt Spaß, ich hoffe bald auf andere Farben

Montag, 8. Januar 2018 - 20:42

Marina So nun alles aufgearbeitet da ich erst heute meine wolle bekommen habe.. habe nur die ersten 4 Farben wer weiß was das Wetter bringt .. das weiße ist mein anschlag leider gerade viel lila

Montag, 8. Januar 2018 - 22:31

Christine Erster tag bewölkt bei 5 grad Zweiter tag wechselhaft bei 2 grad Dritter tag sturm bei 6 grad 4. Tag regen bei 6 grad 5. und 6 Tag bewölkt bei 6 grad 7. und 8 Tag sonne mit 2 grad

Montag, 8. Januar 2018 - 23:13

Colette Hallo ich denke meine Decke so ca. 250 cm lang und 190 cm breit. Bei uns dümpelt das Wetter immer so zwischen 6-12 grad und wechselhaft. Konnte schon 4 Muster häkeln :) und heute hat endlich mal die Sonne gescheit. Die Reihe fehlt aber noch. Hier die Decke und meine Legende lg Dienstag, 9. Januar 2018 - 17:52

Lena Leider ist meine wolle (my oma Cotton pure, Nadelstärke 3) noch nicht vollständig angekommen. Hoffe aber am Wochenende und an meinem freien Montag aufholen zu können :) Dienstag, 9. Januar 2018 - 20:37

Ulli So ihr Lieben, heute ist endlich meine Wolle gekommen für die Wetterdecke 2018 und ich hab schon begonnen die 10 Reihen nachzuholen :-) wünsche allen noch einen schönen Abend

Mittwoch, 10. Januar 2018 - 17:53

Sonnie Sonnenschein Hallo in die Runde! Bin gestern durch Zufall auf diese schöne Seite gekommen und finde die Idee mit der Wetterdecke super. Habe mir gestern gleich Wolle ausgesucht und bestellt - das bringt ja immer Laune - und jieper nun der Lieferung entgegen. Die Wetterdaten der vergangenen Tage habe ich auch schon recherchiert und aufgeschrieben. Klar habe ich durch wolkenlos und Sonne durch heiter bis wolkig ausgetauscht. Da ich Häkelanfänger bin, könnte es sein, dass ich die eine oder andere Frage noch mal in Runde schicken muss:-) Liebe Grüße aus dem Norden -> bewölkt, ca. 3 Grad Donnerstag, 11. Januar 2018 - 10:54

Ulli So ihr Lieben, ich hab auch aufgeholt und hier meine Daten Ich häkel die Decke mit Bravo von Schchenmayr und sie wird 2,40 m breit..... ich hab jetzt 12 Reihen und sie wiegt 106 g, ist 7,5 cm hoch und sieht schon echt toll aus alle meine Freunde staunen mit :-)die Decke wird also gut 228 cm hoch ...und ich werde etwa 3225g Wolle brauchen also etwa 7 Knäuel pro Farbe wenn es sich gleichmässig aufteilen würde :-) meine Wolldealerin weiß bescheid :-) Jetzt mal zu der Decke , es macht riesig Spaß und das Wetter war sozusagen sehr lila :-) 2 Tage Regen dann Sturm bei dem ich immer das 2. Stäbchen hinter dem ersten vorbei gehäkelt habe so dass ein kleines Kreuz entstand, dann wieder 3 Tage Regen , 2 Tage Bewölkt und Trocken aber Kälter dann wieder Mild mit Sonne, ein Tag Bewölkt und Gestern ehr Nebel und Trüb ....also alles in allem sehr abwechslungsreich ....temperaturmässig für Januar sehr mild .... Wenn man bedenkt, dass es heißt: die ersten 12 Tage im Jahr sagen aus wie der jeweilige Monat wird .... Ein Lila Jahr 2018 wünsch ich Euch Weiterhin viel Spaß und immer genug Wolle an der Nadel wünscht euch Ulli aus Merlau

Samstag, 13. Januar 2018 - 15:28

Melly Sooooo... Heute habe ich endlich noch mal Zeit und Lust meine theoretischen Anwandlungen bez. meiner Wetterdecke zum Besten zu geben. Zuerstmal habe ich meine Farbwahl etwas angepasst und denke,dass ich bei meiner endgültigen Temperatur Farbgebung angekommen bin (siehe Foto)! Außerdem habe ich meine Musterskala noch um die Wettermuster "windig" und "Dauerregen" erweitert. Das Wetter ist hier zur Zeit ziemlich "öde" - seit Tagen häkel ich nur grau und feste Maschen (wolkig) bzw. HStb ( Heiter bis wolkig). Dank der Mustererweiterung kann ich heute Stb und tiefergestochene DStb. im Wechsel (windig) häkeln! Statistik habe ich auch betrieben, aber nicht mit Faktor sondern mit meiner LieblingsMethode, dem guten alten Dreisatz. Demnach wird meine Decke bei einer Breite von 2,20m "nur" 1,68m lang... Ich hoffe mit den neuen DStb Musterreihen wird das noch ein wenig länger. Verbraucht habe ich bisher 66g ... Meine Decke wird also mit etwas mehr als 2kg nicht ganz so schwer. Euch allen weiter frohes Schaffen und ein schönes Wochenende, Melly

Samstag, 13. Januar 2018 - 17:45

Nadine So, 14. Tage sind aufgeholt. Es wurde geribbelt, Neu angefangen und wieder geribbelt. Ich habe die Farben etwas dezenter gewählt und die Muster etwas angepasst. Meine Decke misst nach 14. Tage 9 cm und wird laut Rechnung ca. 235 cm lang. Breit ist sie 135cm. Aktuell sehr kalt mit Sonne ☀️

Sonntag, 14. Januar 2018 - 18:00

Juliane Nachdem ich meine Wetterdecke eine Woche lang gehäkelt habe, habe ich beschlossen noch einmal von vorne anzufangen. Es war einfach alles zu durcheinander und durch die verschiedenen Farbe sah es einfach Sch.... aus. Ausserdem habe ich beschlossen parallel zur Wetterdecke für meinen Sohn, der im September zur Welt kam, eine Temperatur Decke zu häkeln. Also habe ich mir meine wolle Die Schachenmayr Bravo, angeschaut und aus den verfügbaren Farben eine neue Farbtabelle zusammengestellt und entsprechend wurde bestellt. Nun bin ich am nachhäkeln. Die Wetterdaten werden in einer Excel-Tabelle erfasst, so dass ich im schlimmsten Fall auch ein paar Tage hinterherhinken kann. Sobald ich ein Stück geschafft habe werde ich mal ein Bild posten die. Montag, 15. Januar 2018 - 08:06

Sneege Letzte Woche wurde ich zum Ribbelmonster. Der Farbenwechsel war mir mit 10 Farben zu häufig, daher habe ich nun auf 9 Farben reduziert. Die Woche wurde dann auch belohnt mit schön regelmäßigen Wechsel der Muster, Sonne, Bewölkt, Bedeckt,Bewölkt,Bedeckt,Bewölkt und zum Sonntag. Die Breiten der Decken haben nun ein Maß von ca 1,40 m, genau richtig zum späteren rein kuscheln. Beide Decken häkle ich mit zwei unterschiedlichen Garnen, beide aber 100 % Merino, ich mag keine Kunstfaser bei Decken und mit Baumwolle würden mir die Decken zu schwer. Die obere Decke auf dem Bild, ist Lana Grossa Garn , cool wool 160 m Lauflänge, die unter Atelier Ziton, life Style 155 m. Obwohl beide Decken fast die identische Lauflänge haben, ist die untere Decke viel zarter im Erscheinungsbild Nach der zweiten Woche sind nun 8 cm geschafft, und laut meiner Berechnung immer noch, wie in der ersten Woche eine Endlänge von 208 cm. Nach den Wetter Vorhersagen kommt diese Woche eine dritte Farbe ins Spiel, aber nur eine Reihe, danach fallen vielleicht endlich mal ein paar Schneeflocken im Norden ❄️☃️ Liebe Grüße aus Schleswig Holstein

Montag, 15. Januar 2018 - 11:15

Marita Hallo, bisher habe ich nur 2 Farben für die Wetterdecke verwenden können, da die Temperaturen bei uns die ganze Zeit zwischen 5 und 11°C lagen. Hauptsächlich hatten wir Regen und bedeckten Himmel, also wettermäßig kein so schöner Jahresbeginn. Mein Garn hat eine Lauflänge von 150 m. Die Breite der Decke liegt bei ca. 1,60 m und etwas über 300 Maschen. Nach dem siebten Tag ist sie 5,3 cm hoch und 58 g schwer. Laut Hochrechnung wären das am Jahresende 276 cm und 3024 Gramm. Längenmäßig ist mir das eigentlich etwas zuviel, aber da ich bisher nur drei verschiedene Muster häkeln konnte, wird es vielleicht noch etwas weniger, wenn die anderen Muster dazu kommen. Meinen ersten Maschenanschlag samt der ersten zwei Reihen, musste ich leider aufribbeln, da er zu fest war und sich dadurch Wellen bildeten. Habe dann für den Maschenanschlag eine 4,5 mm Nadel genommen und für alles andere eine 3,5 mm Nadel. Ich denke, jetzt passt es. Die Musterskala habe ich für mich zum Teil geändert. Da sich das Wetter in den unterschiedlichen Gebieten doch sehr unterscheidet und jeder andere Farben verwendet, bin ich sehr gespannt, was im Laufe des Jahres für tolle Decken entstehen. Vielen Dank auch an Lisa für die schöne Website und das prima Mitmachprojekt. Herzliche Grüße an alle aus dem im Moment recht stürmischen Unterfranken!

Donnerstag, 18. Januar 2018 - 12:18

Nicole Hallo! Nachdem mich eine Freundin auf die Wetterdecke aufmerksam gemacht hat, musste ich hier erst einmal neugierig in deinen Blog schauen. Total kreativ und abwechslungsreich. Ich habe dann gleich Wolle bestellt, die dann am Donnerstag endlich ankam. Gewählt habe ich DROPS recycled cotton, LL 125 m/50 g, Nadelstärke 3. nach einer Maschenprobe habe ich 440 Maschen aufgenommen. Da das Wetter hier am Jahresanfang nicht so berauschend war, besteht meine 1. Woche hauptsächlich aus lila, einer Reihe blau und eine Reihe weiß, diese aber wenigstens mit Sonnenschein ☀️. Vom 1. bis zum 5. nur Regen und Temperaturen zwischen 5 und 9 Grad. Daher nur Reihen mit tiefer gestochenen Maschen. Tag 6 war bewölkt und Tag 7 2 Grad und sonnig. Die Daten zu meiner Decke: 2,28 m = 440 Maschen 7 Tage = 3,7 cm 77 gr Bei meiner Hochrechnung macht das zu diesem Zeitpunkt 192,4 cm und ungefähr 4004 gr. Da ich noch 2 Wochen aufzuholen habe, werde ich gleich weiterhäkeln.

Sonntag, 21. Januar 2018 - 17:50

Nicole Lehmann Hallo... Ich bin etwas hinterher, aber ich hab beschlossen, wirklich mit 1.1.2018 anzufangen, was ich auch schon vor zwei Wochen gemacht hab. Gott sei Dank arbeitet meine Schwiegermutter bei der Zeitung, so war es nicht schwer an die fehlenden Wetterdaten ranzukommen :). Ich muss allerdings schauen, dass ich pro Tag mehr als 1 Reihe oder besser zwei Reihen schaffe, damit ich das aktuelle Datum irgendwann einhole :D Bis jetzt ist mir das nicht so wirklich geglückt mit kranken Kindern und Besuch aber ich bin optimistisch :) Ich verwende Schachenmayr Catania und 11 Farben, hab auch schon einen Schwung nachbestellen müssen. Bis jetzt gabs aber außer Mittelblau (-3 - 0 Grad) und Weiß (1 - 4 Grad) noch nix... Ich mach die Decke Doppelbett breit, heißt 2m und es sind 450 Maschen. Man ist dann für eine Reihe ein hübsches Weilchen dran o.o ... So, Foto meiner ersten Woche :)

Montag, 19. Februar 2018 - 15:40

Sabine So, habe die erste Woche als Nachzügler fertig. Meine Decke wird ca. 1,35m breit. An Farben habe ich bisher hellblau und mittelblau verwendet, es war Anfang Januar hier zwischen 5 und 12 Grad warm. Wettermäßig war es etwas abwechslungsreicher und ich habe schon die Muster für Regen, leicht bewölkt, bewölkt, Schnee und Sonne ausprobiert. LG, Sabine

Montag, 2. April 2018 - 23:46