Vorkenntnisse zum Mütze häkeln

Material zum Mütze häkeln

Die Materialangaben beziehen sich auf die Beispielmütze, du kannst aber jedes beliebige Garn mit der passenden Nadelstärke verwenden.

Anleitung: Long Beanie mit halben Stäbchen

Deine Long Beanie häkelst du in Kreisrunden, dabei beginnt jede Runde mit 2 Hebe-Luftmaschen und die letzte Masche wird durch eine Kettmasche ersetzt, um die Runde zu schließen. Bei der Farbwahl kannst du dich frei austoben, versuche es doch mal mit verschiedenen Streifenmustern.

Mütze häkeln - Anleitung - Long Beanie - halbe StäbchenSofern du immer die selben Farben in recht kurzen Abständen wechselst, kannst du diese einfach auf der Rückseite einfach mitführen. So sparst du dir das Verstechen vieler lästiger Fadenenden und die Mütze kann sich nicht so schnell aus der Form ziehen.

Für die hier gezeigte Beispielmütze wurden die ersten beiden Reihen in weiß und weiterhin 2 Reihen blau, 1 Reihe weiß, 2 Reihen rot und wieder 1 Reihe weiß immer im Wechsel gehäkelt. Das Bündchen folgt mit festen Maschen in weiß.

Long Beanie in verschiedenen Größen

Mit der Anleitung Mützengröße beim Mütze häkeln von oben häkeln kannst du die Größe deiner Long Beanie einfach auf deine Bedürfnisse anpassen. So häkelst du deine Long Beanieindividuell in der passenden Größe für Babies, Kinder und Erwachsene, egal welches Garn oder welche Nadelstärke du verwendest.

Oberteil der Long Beanie häkeln

Mütze häkeln - Long Beanie - halbe StäbchenDas Oberteil häkelst du genauso, wie in der Anleitung Beanie mit halben Stäbchen beschrieben. Dabei bestimmst du die Wölbung der Mütze und je nach dem wie viele Runden du für den Mützenteller häkelst, ergibt sich die entsprechende Größe. Bei der Größenbestimmung hilft dir die beschriebene Radiusmethode beim Häkeln der richtigen Mützengröße.

Zwischen die einzelnen Zunahmerunden des Oberteils solltest du KEINE Runden ohne Zunahmen einfügen, da die Mütze sonst zu spitz wird und die typisch hängende Form am Hinterkopf verloren geht.

Unterteil der Long Beanie häkeln

Häkelanleitung - Mütze - Long Beanie - halbe StäbchenWie in der Anleitung Beanie mit halben Stäbchen beschrieben, besteht auch das Unterteil der Long Beanie einfach nur aus einem gerade gehäkelten Schlauch. Die Anzahl der Runden bestimmt dabei die Mützenhöhe, welche ungefähr das 1,5 fache der normal benötigten Mützenhöhe betragen sollte.

Für einen guten Sitz bekommt deine Long Beanie noch ein Bündchen mit 3 bis 4 cm Höhe, welches natürlich mit zur gesamten Mützenhöhe gezählt wird.

  • Bündchen Runden: weiß, feste Maschen, jede M eine M

Fertigstellung und Gestaltung

Abschließend noch alle losen Fadenenden verstechen und fertig ist deine Long Beanie mit halben Stäbchen. Wir wünschen dir viel Spaß damit und warme Ohren den ganzen Winter. 😉Häkelanleitung - Mütze - Long Beanie - halbe Stäbchen

15. November 2013, 20:19 Uhr - FP4Lisa - © Ribbelmonster - https://ribbelmonster.de/

Dein Kommentar

Your email address will not be published.Mit * markierte Felder werden benötigt.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Alex Hallo Lisa, ich habe versucht nach dieser Anleitung hier eine Mütze zu häkeln, anfangs hat auch alles gut geklappt, aber nun habe ich bemerkt, dass die Form nicht stimmt. Zum einen geht sie (obwohl ich ab Runde 7 keine Zunahmen mehr gehäkelt habe) weiter rechts und links auseinander, es ist also kein schönes umgedrehtes "U" entstanden. Zum anderen ist an der Stelle, an der ich die Hebe-Luftmaschen gemacht habe, eine Spitze entstanden.

1. Januar 2014 - 16:25

Alex Mmmh irgendwie ist mein Bild falsch herum geladen. Hier kommt nun noch ein zweites, denn darauf erkennt man, dass ich auch so Löcher habe, an der Stelle, an der ich die Hebe-Luftmaschen gemacht habe. Ist das richtig?

1. Januar 2014 - 16:28

FP4Lisa Hallo Alex, vielen Dank für deine Bilder. Wie du schon befürchtest ist hier etwas schief gelaufen. Das deine Mütze weiter auseinander geht lässt darauf schließen, das du unbemerkt in jeder Runde weiter zugenommen hast. Das passiert beim Häkeln in Kreisrunden, wenn man die Maschen falsch zählt und die letzte Masche und die Kettmasche häkelt anstatt die letzte Masche durch die Kettmasche zu ersetzen. Auch dein Mützenteller macht beidseitig einen leichten Bauch nach oben, weil du den Fehler auch schon in den Zunahmerunden gemacht hast. Schau dir die Anleitung Kreise häkeln in Kreisrunden an und übe das Kreisprinzip, damit du es verstehst. Die große Lücke liegt wahrscheinlich an den überschüssigen Maschen und einer etwas zu locker gehäkelten Kettmasche und sollte sich dann von allein geben. Deine Mütze musst du leider noch einmal komplett aufribbeln, aber auch wenn sich das Garn dann leicht kräuselt kann es einfach aufgewickelt und erneut verwendet werden. LG 1. Januar 2014 - 19:01

Alex Hallo Lisa, vielen Dank erstmal für Deine Antwort oben. Ich habe den Fehler nun gefunden (hatte die Maschen vorher nicht gezählt und die Kettmasche tatsächlich falsch gesetzt). Nun habe ich schon mal eine einfache Mütze hinbekommen. Als nächstes würde ich mich gerne an so etwas hier wagen: http://de.dawanda.com/product/44476054-Haekelmuetze Kannst Du mir sagen, wie ich das hinbekomme? Muss ich oben eine dickere Nadel nutzen als unten? Und da die Mütze oben ja weiter ist als unten: muss ich da nicht nur anfangs zunehmen, sondern ggf. später auch wieder abnehmen? Ich denke, unten sind es feste Maschen - und oben? Halbe Stäbchen? Danke im Voraus. LG Alex 6. Januar 2014 - 16:34