Vorkenntnisse: Amigurumi – Minimee Zombie häkeln “Ouka”

Material: Amigurumi – Minimee Zombie häkeln “Ouka”

Amigurumi - Minimee Biene häkeln - Mika - kostenlose Häkelanleitung - AnleitungDas hier angegebene Material habe ich für das gezeigte Beispiel verwendet. Prinzipiell kannst du jedes Amigurumi mit einem beliebigen Garn und einer passenden Nadelstärke häkeln. So kannst du auch die Größe des Amigurumis verändern und erhältst die typischen Amigurumi Größen.

  • Häkelgarn:
  • Häkelnadel:
  • Stopfnadel (stumpf)
  • Schere
  • Füllung: Füllwatte oder Baumwollwatte
  • für die Augen:
  • zur Dekoration:
    • schwarzes Stickgarn oder Stopfgarn
    • rote Textilfarbe oder Acrylfarbe

Häkelanleitung: Amigurumi – Minimee Zombie häkeln “Ouka”

Amigurumi - Minimee Zombie häkeln - Ouka - Anleitung - kostenlose HäkelanleitungFür den kleinen Zombie häkeln wir zuerst Kopf und Körper in einem Atemzug von oben nach unten in Spiralrunden, wobei gleich ein paar Haare mit eingearbeitet werden. Anschließend werden noch die Arme und Beine gehäkelt und dann kannst du auch schon alle Teile zusammen setzen. Zuletzt fehlen noch ein paar Details, wie Blut und Narben.

Haare für Minimee Zombie vorbereiten

Anleitung - kostenlose Häkelanleitung - Amigurumi - Minimee Zombie häkeln - OukaWenn dein Zombie auch so eine nette Frisur bekommen soll, müssen wir zuerst ein paar Haare vorbereiten. Dazu schneidest du zwei etwa 10cm lange Stränge bestehend aus etwa 4 Fäden des schwarzen Garns zurecht. Nun machst du einen Knoten in die Mitte jeden Stranges und legst die Haare für später bereit.

Kopf für Minimee Zombie häkeln

Häkelanleitung - kostenlose Anleitung - Amigurumi - Minimee Zombie häkeln - OukaFür den Zombie häkeln wir zuerst den Kopf und den Körper in einem Atemzug von oben nach unten in Spiralrunden. Da der Körper gleich an den Kopf gehäkelt wird, darfst du den Faden nicht abschneiden, wenn der Kopf fertig ist.

  • grün:
  • 1. Runde: Fadenring mit 6 festen Maschen anschlagen = 6 Maschen
  • 2. Runde: jede Masche verdoppeln = 12 Maschen
  • 3. Runde: jede 2. Masche verdoppeln = 18 Maschen
  • 4. Runde: jede 3. Masche verdoppeln = 24 Maschen
  • 5. Runde: jede 4. Masche verdoppeln = 30 Maschen
  • 6. – 12. Runde: (= 7 Runden) jede Masche eine Masche = 30 Maschen
  • 13. Runde: immer nur in hinteres Maschenglied einstechen, jede 4. und 5. Masche zusammen häkeln (abnehmen) = 24 Maschen
  • Sicherheitsaugen anbringen, Position: nach der 9. Runde, 5 Maschen Abstand

Nun kannst du zu den vorbereiteten Haaren greifen. Die Haare sitzen nach der 3. Runde jeweils seitlich am Kopf in einer Linie parallel zu den Augen. Du musst dich hierbei unbedingt an den Augen orientieren, damit die Haar später an den richtigen Stellen sitzen. Stich mit einer Häkelnadel von außen nach innen durch eine Masche und zieh alle Enden eines Stranges auf beiden Seiten nach außen. Wenn du alles richtig gemacht hast verbleibt nur der Knoten im Inneren des Kopfes. Wiederhole diesen Schritt auf der anderen Seite des Kopfes für den zweiten Strang. Die Haare sind wahrscheinlich noch viel zu lang, was sie aber vorerst noch daran hindert wieder nach Innen zu rutschen. Häkle einfach weiter, wenn du soweit bist!

  • 14. Runde: jede 3. und 4. Masche zusammen häkeln (= abnehmen) = 18 Maschen
  • 15. Runde: jede 2. und 3. Masche zusammen häkeln (= abnehmen) = 12 Maschen
  • Kopf vollständig füllen und stopfen
  • Faden nicht abschneiden, weiter mit Körper

Körper für Minimee Zombie häkeln

  • 16. Runde: jede 4. Masche verdoppeln = 15 Maschen
  • 17. Runde: jede 5. Masche verdoppeln = 18 Maschen
  • lavendel:
  • 18. Runde: jede 6. Masche verdoppeln = 21 Maschen
  • 19. Runde: jede 7. Masche verdoppeln = 24 Maschen
  • 20. – 23. Runde: (= 2 Runden) jede Masche eine Masche = 24 Maschen
  • 24. Runde: immer nur in hinteres Maschenglied einstechen, jede 3. und 4. Masche zusammen häkeln (abnehmen) = 18 Maschen
  • 25. Runde: jede 2. und 3. Masche zusammen häkeln (abnehmen) = 12 Maschen
  • 26. Runde: jede 1. und 2. Masche zusammen häkeln (abnehmen) = 6 Maschen
  • Faden großzügig abschneiden, Schlaufe lang ziehen, verbliebene Öffnung schließen, Fadenende sichern und verstechen

Arme für Minimee Zombie häkeln

kostenlose Häkelanleitung - Anleitung - Amigurumi - Minimee Zombie häkeln - OukaNachdem Kopf und Körper fertig sind, häkeln wir dem Zombie noch zwei Arme. Die Arme werden in nur 2 Reihen hin und zurück gehäkelt.

  • grün:
  • 1. Reihe: 4 Luftmaschen und 2 Hebe-Luftmaschen anschlagen = 6 Maschen
  • 2. Reihe:
    • 1 halbes Stäbchen in 4. Luftmasche häkeln
    • 2 Luftmaschen häkeln
    • 1 Kettmasche in 4. Luftmasche häkeln
    • Luftmaschenkette mit Kettmaschen (= 3 Maschen) zurück häkeln
  • Faden großzügig abschneiden, Schlaufe lang ziehen, Fadenende wird später zum annähen verwendet

Beine für Minimee Zombie häkeln

kostenlose Anleitung - Häkelanleitung - Amigurumi - Minimee Zombie häkeln - OukaEs folgen noch zwei Beine, damit dein Zombie auch fleißig umherwandern kann. Sie werden fast genauso gehäkelt, wie die Arme. Pass aber auf, denn die Betonung liegt auf fast.

  • grün:
  • 1. Reihe: 4 Luftmaschen und 2 Hebe-Luftmaschen anschlagen = 6 Maschen
  • 2. Reihe:
    • 2 halbe Stäbchen in 4. Luftmasche häkeln
    • 2 Luftmaschen häkeln
    • 1 Kettmasche in 4. Luftmasche häkeln
    • Luftmaschenkette mit Kettmaschen (= 3 Maschen) zurück häkeln
  • Faden großzügig abschneiden, Schlaufe lang ziehen, Fadenende wird später zum annähen verwendet

Minimee Zombie fertig stellen

Damit hast du auch schon alle Teile fertig gehäkelt. Das ging doch schneller als gedacht. Als nächstes darfst du deinen Zombie mit Stecknadeln zusammen stecken. So siehst du ob alles an der richtigen Stelle sitzt und kannst noch leicht Veränderungen vornehmen.

Amigurumi - Minimee Zombie häkeln - Ouka - Häkelanleitung - kostenlose AnleitungJetzt werden die Arme und die Beine an den Körper des Zombies geknüpft. Die Arme sitzen nach der 16. Runde mit 4 Maschen Abstand und die Beine nach der 23. Runde unterhalb der kleinen Maschenkante mit nur 3 Maschen Abstand. Es wird dir helfen, wenn du zuerst die Mitte anhand der Augen suchst.

Amigurumi - Minimee Zombie häkeln - Ouka - kostenlose Häkelanleitung - AnleitungAnschließend kannst du Arme und Beine jeweils rechts und links davon anknüpfen. Es ist dabei wichtiger den gleichen Abstand zur Mitte einzuhalten, als den genauen Maschenabstand zu treffen. Außerdem wird dir die Anleitung zum Anknüpfen kleiner Amigurumi Teile eine große Hilfe sein, wenn du das noch nicht gemacht hast.

Amigurumi - Minimee Zombie häkeln - Ouka - kostenlose Anleitung - HäkelanleitungJetzt ist es auch an der Zeit den Zombie noch einmal kurz an den Haaren zu ziehen, damit diese gut sitzen. Danach kannst du sie auf die gewünschte Länge zurückschneiden. Dabei solltest du nicht zu voreilig sein, denn Zombie Haare wachsen sehr sehr schlecht nach.

Amigurumi - Minimee Zombie häkeln - Ouka - Anleitung - kostenlose HäkelanleitungAbschließend kannst du deinen Zombie noch ein wenig aufpeppen. Ich habe ihr zuerst ein paar rote Wangen aufgemalt und anschließend ein paar blutige Stellen. Nachdem das Blut getrochnet war, habe ich die Wunden zuerst mit einem langen und dann mit 3 kurzen Querstichen aus schwarzem Stopfgarn versehen. Mein Zombie hat nun 2 Narben, jeweils über dem linken Auge und rechts auf dem Hinterkopf.

Gruselige Glückwünsche! Dein persönlicher Zombie ist fertig und kann fleißig umherwandern und seine kleinen Arme ausstrecken.

Anleitung - Amigurumi - Minimee Zombie häkeln - Ouka - kostenlose Häkelanleitung

Amigurumi - Minimee Zombies häkeln - kostenlose Häkelanleitung - AnleitungPassend zum Zombie Mädchen kannst du auch noch den Zombie Jungen häkeln. Sind die beiden nicht ein wunderbar schauriges Pärchen?Anleitung - Amigurumi - Minimee Zombies häkeln - kostenlose Häkelanleitung

11. Oktober 2015, 19:54 Uhr - FP4Lisa - © Ribbelmonster - https://ribbelmonster.de/

Dein Kommentar

Your email address will not be published.Mit * markierte Felder werden benötigt.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>