Amigurumi – winzige Brezel häkeln

In dieser kostenlosen Anleitung zeige ich dir, wie du eine Amigurumi Brezel häkeln kannst. Die gehäkelte Brezel passt super in den Kaufmannsladen oder die Puppenküche oder kann als Dekoration zum Oktoberfest verwendet werden.

Vorkenntnisse: Amigurumi – winzige Brezel häkeln

Material: Amigurumi – winzige Brezel häkeln

Größe: Amigurumi – winzige Brezel häkeln

Hier findest du die Größenangaben für die gehäkelte Brezel.

Nadelstärke Garn Breite
2,5 mm (gezeigtes Beispiel) 125m / 50g, 100% Baumwolle 8,5 cm

Anleitung: Amigurumi – winzige Brezel häkeln

Für die Amigurumi Brezel häkeln wir einfach eine unförmige Schlange und füllen diese. Später wird sie gedreht und zusammen genäht und wenn du möchtest kannst du noch Dekorationen aufsticken.

Amigurumi Brezel häkeln

Die Amigurumi Brezel häkeln wir von einer Seite zur anderen in Spiralrunden mit festen Maschen. Dabei ist es wichtig den Körper regelmäßig zu füllen und zu stopfen, da er sehr lang wird. Du kannst dir ein langes Holzstäbchen (Essstäbchen, Schaschlikspieß) zur Hilfe nehmen, damit du bis in die letzten Ecken kommst.

Amigurumi Brezel fertig stellen

Abschließend können wir die Brezel schön in Form bringen.

Dazu wird die Brezel so gedreht, das sich die Enden kreuzen und jeweils auf der gegenüber liegenden Innenseite anliegen.

Du kannst die Enden zuerst mit Stecknadeln feststecken.

 

Anschließend nähst du die Enden mit dem jeweiligen Fadenende fest und sicherst und verstichst die Fadenenden im Inneren.

Zum Schluss verwendest du etwas weißes Stopfgarn, um unregelmäßig verschieden große Salzstücke auf die Brezel zu sticken.

Fertig ist deine gehäkelte Brezel! Vielleicht lässt du uns ja ein Foto von deinem Werk da!?

Sonntag, 23. September 2018, 18:37 Uhr - FP4Lisa - © Ribbelmonster - https://ribbelmonster.de/