Vorkenntnisse: Amigurumi – kleinsten Fliegenpilz häkeln “Kulgo”

Material: Amigurumi – kleinsten Fliegenpilz häkeln “Kulgo”

Häkelanleitung: Amigurumi – kleinsten Fliegenpilz häkeln “Kulgo”

Amigurumi - kleinsten Fliegenpilz häkeln - Kulgo - kostenlose AnleitungDen kleinsten Fliegenpilz häkeln wir in zwei Teilen. Zuerst das Häubchen und anschließend den Stiel. Das ist wichtig, damit die Füllung aus dem Stiel nicht in die Haube rutscht und damit die ganze Form zerstört.

Haube für kleinsten Fliegenpilz häkeln

Amigurumi - kleinsten Fliegenpilz häkeln - Kulgo - AnleitungDie Haube für den kleinsten Fliegenpilz häkeln wir von oben nach unten in Spiralrunden mit ausschließlich festen Maschen.

Amigurumi - kleinsten Fliegenpilz häkeln - Kulgo - HäkelanleitungDabei wird die Haube so gefüllt, das sie oben schön rund ist und sich unten leicht nach Innen wölbt.

  • rot:
  • 1. Runde: Fadenring mit 6 festen Maschen anschlagen = 6 Maschen
  • 2. Runde: jede Masche verdoppeln = 12 Maschen
  • 3. Runde: jede 2. Masche verdoppeln = 18 Maschen
  • 4. Runde: jede 3. Masche verdoppeln = 24 Maschen
  • 5. – 8. Runde: (= 4 Runden) jede Masche eine Masche = 24 Maschen
  • weiß:
  • 9. Runde: nur in hinteres Maschenglied einstechen, jede Masche eine Masche = 24 Maschen
  • 10. Runde: jede 3. und 4. Masche zusammen häkeln = 18 Maschen
  • 11. Runde: jede 2. und 3. Masche zusammen häkeln = 12 Maschen
  • Haube vollständig füllen und stopfen
  • 12. Runde: jede 1. und 2. Masche zusammen häkeln = 6 Maschen
  • Faden großzügig abschneiden, Schlaufe lang ziehen, verbliebene Öffnung schließen, Fadenende sichern und verstechen

Stiel für kleinsten Fliegenpilz häkeln

Amigurumi - kleinsten Fliegenpilz häkeln - AnleitungDen Stiel für den kleinsten Fliegenpilz häkeln wir von unten nach oben in Spiralrunden. Anschließend wird der Stiel bis zur oberen Kante gefüllt und bleibt offen.

  • weiß:
  • 1. Runde: Fadenring mit 6 festen Maschen anschlagen = 6 Maschen
  • 2. Runde: jede Masche verdoppeln = 12 Maschen
  • 3. + 4. Runde: (= 2 Runden) jede Masche eine Masche = 12 Maschen
  • 5. Runde: jede 5. und 6. Masche zusammen häkeln = 10 Maschen
  • 6. Runde: jede 4. und 5. Masche zusammen häkeln = 8 Maschen
  • 7. Runde: jede 3. und 4. Masche zusammen häkeln = 6 Maschen
  • 8. – 10. Runde: (= 3 Runden) jede Masche eine Masche = 6 Maschen
  • Stiel vollständig füllen und stopfen
  • Faden großzügig abschneiden, Schlaufe lang ziehen, Fadenende wird später zum annähen verwendet

Fliegenpilz fertig stellen

Amigurumi - kleinsten Fliegenpilz häkeln - Kulgo - gratis HäkelanleitungNachdem du alle Teile fertig gehäkelt hast, wollen wir den Fliegenpilz zusammen nähen. Dazu wird der Stiel mit der offenen Seite mittig unter die Haube genäht. Am einfachsten geht das, wenn du den Stiel zuerst mit Stecknadeln befestigst. Anschließend kannst du die Haube leicht nach oben krempeln und den Stiel mit dem verbliebenen Fadenende ringsherum annähen.

Amigurumi - kleinsten Fliegenpilz häkeln - Kulgo - gratis AnleitungAls nächstes verwendest du weißes Stopfgarn oder Stickgarn und stickst die Punkte auf. Du erhältst unterschiedlich große und dicke Punkte, indem du häufiger oder seltener um eine oder mehrere Maschen stichst.

Amigurumi - kleinsten Fliegenpilz häkeln - Kulgo - HäkelanleitungAm schönsten sieht es aus, wenn der Fliegenpilz eine schöne Mischung aus kleineren und größeren Punkten bekommt, die mal mehr und mal weniger werden.

Herzlichen Glückwunsch, dein Fliegenpilz ist fertig. Ich hoffe es hat dir Spaß gemacht! Übrigens könnte der Pilz giftig sein, also nicht abbeißen. 😉

8. November 2015, 19:20 Uhr - FP4Lisa - © Ribbelmonster - https://ribbelmonster.de/

Dein Kommentar

Your email address will not be published.Mit * markierte Felder werden benötigt.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

MamaMau Cool! Ich liebe es auch, Fliegenpilze zu häkeln und daraus Rasseln für Babys zu machen :) Aber Dein Kulgo hier ist wirklich toll, Lisa! Insbesondere mag ich es sehr, dass die Pünktchen auf dem Hut so unregelmäßig sind, wie es auch in der Natur der Fall ist. Es sieht echt toll aus! Danke für diese super Idee! 12. November 2015 - 12:02