Amigurumi Mystery CAL – „Winterschlaf“ – Teil 8

Ipsum Presents

Ipsum Presents

Hier kommt Teil 8 zum Amigurumi Mystery CAL – „Winterschlaf“. Also aufgewacht, dann kann es los gehen! Wenn du keine Ahnung hast worum es hier geht, kannst du alles im Leitartikel zum Amigurumi Mystery CAL – „Winterschlaf“ nachlesen.

Ipsum Presents

MTU0NDY3ODI3MCAtIDU0LjE1OS41MS4xMTggLSAw

Amigurumi Mystery CAL – „Winterschlaf“ – Teil 8

Nun solltest ihr alle Teile fertig gehäkelt haben und vielleicht wisst ihr ja schon was sich hier auf den Winterschlaf vorbereitet. Nun ja, eigentlich halten Bären ja Winterruhe, aber da ich kein Biologe bin, muss ich es auch nicht so genau nehmen. 😉 Der süße Bär heißt übrigens Bruno und damit er vollständig ist, muss er natürlich auch noch zusammen genäht werden.

Ihr könnt dazu die komplette Häkelanleitung für Bruno den Bären aufrufen oder einfach den folgenden Anweisungen folgen:

Nachdem du alle Teile fertig gehäkelt hast, kannst du deinen Bären zusammen nähen. Dazu steckst du erst einmal alle Teile mit Stecknadeln zusammen. So siehst du ob die Positionen Stimmen und kannst noch leicht Veränderungen vornehmen.

Als erstes nähen wir den Kopf ringsherum an den Körper. Dabei zeigen beide Öffnungen zu einander. Die Mitte zwischen den 6 ganzen Stäbchen am Hals sitzt hinten und die Mitte zwischen den Augen vorn. Du kannst dich dabei an der Anleitung zum zusammen nähen offener Teile orientieren.

Danach nähen wir die Schnauze mit dem Fadenende ringsherum an den Kopf. Dazu steckst du sie erst einmal ringsherum mit Stecknadeln fest. Sie sitzt genau mittig zwischen den Augen, wobei die Oberkante an die Mitte der Augen anstößt. Nun kannst du die Schnauze Stück für Stück annähen. Kurz vor Schluss wird die Schnauze gefüllt und gestopft. Zum Schluss sicherst du das Fadenende im Inneren.

Anschließend werden die Ohren flach gefaltet und mit den Fadenenden mit der Öffnung an den Kopf genäht. Sie sitzen in einer Linie parallel zu den Augen auf der Oberseite des Kopfes. Dabei beginnen sie nach der 8. Runde und enden nach der 12. Runde. Wenn die Ohren fertig angenäht sind, werden die Fadenenden im Inneren des Kopfes gesichert.

Markiere nun die Mitte über die Vorderseite des Körpers, um die Arme und Beine im gleichen Abstand rechts und links davon anzubringen.

Ohne Knopfgelenke: Die Arme und Beine werden mit der flach gefalteten Öffnung und den jeweiligen Fadenenden an den Körper genäht. Falte die Oberseite der Arme so, das die Bruchkante in einer Linie zu den Handflächen verläuft. Die Beine faltest du dagegen so, das die Bruchkante durch die Mitte der Fußspitzen verläuft. Am besten du befestigst die Arme und Beine zuerst mit Stecknadeln, um die Positionen zu prüfen. Die Arme werden mit der flach gefalteten Öffnung waagerecht um die 39. Runde angenäht und haben auf der Vorderseite 14 Maschen Abstand. Die Beine werden dagegen mit der flach gefalteten Öffnung senkrecht mittig zur 13. Runde angenäht und haben dabei einen Abstand von 29 Maschen auf der Vorderseite, während die Zehenspitzen nach oben zeigen. Abschließend werden die Fadenenden im Inneren des Körpers gesichert und verstochen.

Mit Knopfgelenken: Die Arme und Beine werden paarweise mit Knopfgelenken am Körper befestigt, indem du einen separaten Faden und Knöpfe verwendest. Am besten du markierst dir zuerst die jeweiligen Eintrittslöcher mit Stecknadeln, um die Positionen genau zu treffen. Die Eintrittslöcher der Arme sitzen nach der 39. Runde und haben auf der Vorderseite 14 Maschen Abstand. Die Eintrittslöcher der Beine sitzen nach der 13. Runde mit einem Abstand von 29 Maschen auf der Vorderseite, während die Zehenspitzen nach vorn und oben zeigen. Wenn du keine Ahnung hast wie man Knopfgelenke herstellt, wird dir die Anleitung für Knopfgelenke dabei helfen.

Zuletzt nähst du noch den Schwanz mit der flach gefalteten Öffnung an das Hinterteil des Bären. Der Schwanz sitzt um die 12. Runde in der Mitte auf der Rückseite des Körpers. Verwende das Fadenende vom Schwanz um ihn an zu nähen und sichere es zum Schluss im Inneren.

Tip: Bei der kuschelweichen Decke von Bruno handelt es sich übrigens um das diagonal gestreifte C2C Schnuffeltuch, das du natürlich gern nacharbeiten kannst. Damit entsteht ein tolles Set zum Verschenken an große und kleine Bärenliebhaber!

 

 

Ipsum Presents

MTU0NDY3ODI3MCAtIDU0LjE1OS41MS4xMTggLSAw

Schlusswort

Nun möchte ich euch für eure rege Teilnahme danken. Es hat Spaß gemacht! Dieses mal ist nicht alles ganz glatt gelaufen, es gab ein paar Fehlerteufel und irgendwie habe ich mich auch noch beim Verbrauch vertan. Aber ich bin mir sicher euch fällt noch ein Projekt für den Überschuss ein und hoffe ihr könnt mir vergeben. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Anregungen und Kritik in den Kommentaren mitteilt und natürlich freue ich mich auf die Fotos eurer Werke!

Ipsum Presents

MTU0NDY3ODI3MCAtIDU0LjE1OS41MS4xMTggLSAw

Mitmachaufgabe!

Hier kommt die nächste Mitmachaufgabe! Schreibe einen Kommentar zu deinem Fortschritt und schick uns ein Foto mit! Wenn du noch nicht so weit bist, kannst du das jederzeit nachholen!

Achtung! Bitte nutzt unbedingt die Kommentarfunktion für euren Bericht, damit das Projekt für die Nachwelt erhalten bleibt. In sozialen Netzwerken verschwinden die Dinge so schnell! Natürlich dürft ihr eure Sachen auch zusätzlich dort einstellen. Neue Beiträge erscheinen wie gewohnt in den sozialen Netzwerken, wie Facebook, Instagram und Twitter. Für dringende Fragen und den persönlichen Austausch stehen euch auch noch die Ribbelmonster Gruppen bei Facebook zur Verfügung!

Ich würde mich sehr freuen, wenn du mit machst und uns deinen Fortschritt zeigst!

 

Diese persönliche Kopie wurde am Thursday, 13. December 2018 erstellt für: (, , ID-0).
Amigurumi Mystery CAL – „Winterschlaf“ – Teil 8 wurde am Donnerstag, 29. November 2018 von FP4Lisa veröffentlicht.
© Ribbelmonster - https://ribbelmonster.de/ - Alle Rechte vorbehalten. Diese Seiten sind urheberrechtlich geschützt, auch wenn sie frei verfügbar sind. Du darfst sie nur für den persönlichen Gebrauch drucken oder speichern. Du darfst diese Inhalte (Text, Bilder, Design) nicht kopieren, verändern, verkaufen, veröffentlichen, verbreiten oder verfielfältigen, auch nicht Teile davon!

Dein Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.Mit * markierte Felder werden benötigt.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Comments

Sabine W. hallöchen. mein Bär ist nocht nicht ganz fertig, sieht aber schon zuckersüß aus. die überschüssige Wolle findet schon weitere Verwendung, vielleicht in einen Bärenbruder?! lieber zuviel Wolle angeben, als nachbestellen zu müssen. ich bin beim nächsten Mystery wieder dabei... macht nämlich süchtig..... Donnerstag, 29. November 2018 - 18:31

Rita Götting Fertig! Habe gleichzeitig auch noch einen roten Bären gemacht :-)

Donnerstag, 29. November 2018 - 21:40

Rita Götting Vielen lieben Dank für den süßen Cal :-) Bin beim nächsten Mal gern wieder dabei. Liebe Grüße und einen schönen 1. Advent wünscht Rita ! Donnerstag, 29. November 2018 - 21:42

Andrea Fertig!!!! DANKE für die Anleitung

Freitag, 30. November 2018 - 11:39

Puddel Jumper Etwas verspätet bin ich auch fertig geworden =D Ich hab zum ersten mal Knopfgelenke gemacht und bin halb verzweifelt XD aber ich finde sie sind ganz gut geworden. Es hat sehr viel Spaß gemacht Bruno zu häkeln Vielen Dank <3

Freitag, 30. November 2018 - 13:49

Kathrin Ein Bärchen! Darauf bin ich nicht gekommen. Meine Tochter hat ihm auch gleich aus alten Socken Mütze und Schal gebastelt.

Freitag, 30. November 2018 - 19:25

Jessie So ich bin auch endlich fertig. Ich hatte ein paar Anlaufschwierigkeiten beim zusammenfügen aber nun ist der kleine Kerl doch ganz passabel geworden. Vielen Dank für die schöne Anleitung!

Samstag, 1. Dezember 2018 - 22:37